“Kreativen fehlt oft ein positiver Bezug zu Geld!” – Mixtape mit Sarah Burrini

Im ersten Mixtape der 4. Staffel habe ich Sarah Burrini zu Gast. Sie ist eine erfolgreiche Comiczeichnerin aus Köln, mit der ich im Podcast-Interview über ihren Bezug zu Geld, Comic, Selbstständigkeit, Ponyhof, wie sie über das Internet Geld verdient und ihre Selbstzweifel spreche.

Überblick

Nachdem ich in der letzten Mixtape-Folge einen Krimiautor und digitalen Nomaden zu Gast hatte, geht es dieses Mal zwar auch um Kreativität, aber aus einer ganz anderen Richtung. Sarah Burrini verdient ihr Geld in erster Linie als Webcomiczeichnerin über Projektaufträge und Spenden über Patreon.

In knapp 90 Minuten erklärt Sarah, warum sie sich den Traumjob trotz Widrigkeiten erfüllt hat, wie sie in sich selbst investiert, warum das Leben kein Ponyhof ist, was ein Webcomic ist und natürlich auch die Comicszene in Deutschland.

Aber keine Angst: Auch aus dieser Folge kannst Du einige interessante Dinge mitnehmen – selbst wenn Du mit Comics nichts am Hut hast. Die spielen nämlich erst gegen Ende des Interviews eine Rolle. Mehr über Sarah erfährst Du auf ihrem Blog oder ihrem Kanal bei Twitter Laburrini.

Shownotes

Webseite von Sarah Burrini

Zu Sarahs Patreon-Seite

Zum Webcomic-Shop von Sarah

Folge mit Sarah Burrini gleich anhören

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Diese Folge wird präsentiert von comdirect