„Chancen ergreifen und sich weiterentwickeln“: Interview mit Natascha Wegelin von Madame Moneypenny 

„Chancen multiplizieren sich, wenn man sie ergreift“ lautet ein Zitat von Sunzi, dem chinesischen Militärstrategen und Philosophen. Natascha Wegelin vom Finanzblog „Madame Moneypenny“ versucht möglichst viele Chancen zu ergreifen, wenn sie sich bieten. Darüber und über vieles mehr sprechen wir in der sehr vielschichtigen Podcast-Folge 59.

 

Überblick Interview mit Natascha Wegelin

Ich weiß nie, was mich bei meinen Podcast-Interviews erwartet. Immer wieder kommen dann absolute Highlights dabei heraus. Mein Interview mit der Finanzbloggerin und Online-Unternehmerin Natascha Wegelin gehört definitiv in diese Kategorie. Ganze 75 Minuten dauerte das Interview und ich habe nur sehr wenig geschnitten, weil es auch für mich sehr viel Neues zu entdecken gab.

Spannend ist es insofern, weil ich auch eher zufällig über den Blog von Natascha gestoßen bin. Mir gefällt ihr Blog aber ausgesprochen gut und deshalb lud ich sie vor einigen Monaten in meinen Podcast ein. Als wir uns kürzlich in Hamburg bei der Wahl zum Finanzblog des Jahres persönlich kennenlernten, wusste ich schon, dass das Podcast-Interview mit ihr sehr spannend wird. Und so kam es dann auch.

Frauen: Finanzen selbst in die Hand nehmen

Wenn ich mir jetzt nach dem Interview die fertige Podcast-Folge anhöre, lässt sich richtig gut erkennen, wie interessant sich das Gespräch entwickelt hat. Hätte ich nach einer Stunde nicht zugunsten des Wordshuffles abgebrochen, wäre es noch mehr ausgeufert.Madame Moneypenny

Wir sprechen über die Kunst des Krieges von Sunzi, den Beginn von Madame Moneypenny, Frauen bei der Geldanlage, den demografischen Wandel, finanzielle Unabhängigkeit, Altersarmut, ETFs, Online-Unternehmertum und natürlich der ständigen Weiterentwicklung, bei der man seine Chancen ergreifen sollte.

Shownotes Madame Moneypenny

Finanzrocker-Podcast auf allen Plattformen

Hier findest du den Finanzrocker-Podcast auf allen Plattformen

Gleich anhören

Mehr über Natascha Wegelin

In der heutigen Zeit ist es wichtiger denn je, dass Frauen sich um ihre eigene finanzielle Zukunft kümmern. Altersarmut ist ein reales Problem, das viele Frauen betrifft. Laut Statistiken verdienen Frauen immer noch weniger als Männer und haben oft weniger Möglichkeiten, finanziell vorzusorgen. Das bedeutet, dass Frauen häufiger als Männer im Alter von finanzieller Unsicherheit bedroht sind.

Madame Moneypenny hat Natascha Wegelin gestartet, um Frauen dabei zu helfen, ihre finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen und sich selbst um ihre Finanzen zu kümmern. Frau sollte nicht darauf warten, dass ein Mann sich um ihre finanzielle Zukunft kümmert. Frauen können und sollten die Kontrolle über ihre Finanzen selbst in die Hand nehmen.

Der Madame Moneypenny Podcast mit Natascha Wegelin ist auf allen gängigen Plattformen verfügbar. Hier können Frauen wertvolle Tipps und Ratschläge rund um Finanzen und finanzielle Unabhängigkeit finden. Die Podcast-Folgen sind informativ, inspirierend und voller praktischer Ratschläge. Frauen können somit die ersten Schritte zu ihrer finanziellen Selbstbestimmtheit machen.

Mehr über den Kontext von Sunzi

Die Kunst des Krieges ist ein bekanntes Buch des chinesischen Generals Sunzi, das nicht nur im militärischen Kontext, sondern auch im Bereich der Strategie und des Managements Anwendung findet. In einem Artikel auf dem Finanzblog Madame Moneypenny beschäftigt sich Natascha Wegelin mit den hilfreichen Schlüssen, die aus diesem Buch gezogen werden können.

Im ersten Abschnitt des Artikels geht es darum, dass jedes Unternehmen, ob groß oder klein, seine eigene Strategie entwickeln muss, um erfolgreich zu sein. Sunzi betont die Bedeutung von Planung, Vorbereitung und Analyse, um die richtigen Entscheidungen treffen zu können. Diese Prinzipien können auch auf persönliche Finanzen angewendet werden, indem man seine Ziele klar definiert und einen Plan zur Erreichung dieser Ziele erstellt.

Im zweiten Abschnitt wird die Bedeutung der Flexibilität und Anpassungsfähigkeit betont. Sunzi betont, dass man sich an die Gegebenheiten und Veränderungen anpassen muss, um erfolgreich zu sein. Dieses Prinzip kann auf die Finanzen übertragen werden, indem man seine Investitionsstrategie regelmäßig überprüft und anpasst, um den sich ändernden Marktbedingungen gerecht zu werden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt, den Sunzi betont, ist die Bedeutung der Kommunikation und des Teamworks. Unternehmen und Einzelpersonen müssen effektiv kommunizieren und zusammenarbeiten, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für die Finanzwelt, wo es wichtig ist, mit Finanzberatern und anderen Experten zusammenzuarbeiten, um fundierte Entscheidungen zu treffen.

Sunzi betont auch die Bedeutung der Ressourcenverwaltung. Unternehmen müssen ihre Ressourcen effizient einsetzen, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für persönliche Finanzen, indem man sein Budget sorgfältig verwaltet und seine Ausgaben kontrolliert.

Ein weiteres Prinzip, das Sunzi betont, ist die Bedeutung der Timing und des richtigen Moments. Unternehmen müssen Chancen erkennen und zum richtigen Zeitpunkt handeln, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für persönliche Finanzen, indem man den richtigen Zeitpunkt für Investitionen und andere finanzielle Entscheidungen abpasst.

Sunzi betont auch die Bedeutung der Geheimhaltung und des Verständnisses der Gegner. Unternehmen müssen ihre Konkurrenz beobachten und verstehen, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für persönliche Finanzen, indem man den Markt beobachtet und die Trends versteht, um fundierte Investitionsentscheidungen zu treffen.

Abschließend betont Sunzi die Bedeutung der Moral und der Ethik in der Führung. Unternehmen und Einzelpersonen müssen ehrlich und integer handeln, um erfolgreich zu sein. Dies gilt auch für die Finanzwelt, wo es wichtig ist, ethische Investitionen zu tätigen und verantwortungsbewusst mit Geld umzugehen.

Insgesamt bietet Sunzis Buch „Die Kunst des Krieges“ wertvolle Lektionen, die sowohl im militärischen Kontext als auch in der Finanzwelt angewendet werden können. Die Prinzipien der Strategieentwicklung, Flexibilität, Kommunikation, Ressourcenverwaltung, Timing, Geheimhaltung und moralischen Führung sind für Unternehmen und Einzelpersonen gleichermaßen relevant. Indem man diese Prinzipien in die Praxis umsetzt, kann man seine Erfolgschancen verbessern und seine Ziele in der Finanzwelt erreichen.

Weitere interessante Interviews

“Investieren und Lifestyle schließen sich nicht aus” – Interview mit Margarethe Honisch von Fortunalista

“Ich spare mit 27 über 800 Euro im Monat!” – Hörerinterview mit Mareike

Mit 19 ins Silicon Valley, mit 22 Unternehmensgründerin, mit 25 Bestseller-Autorin – Interview mit Aya Jaff

Arbeiten als Börsenkorrespondentin an der Wall Street – Interview mit Sophie Schimansky

Zwischen Immobilieninvestments, Taschengeld und Aktienhandel – Interview mit Dr. Christiane von Hardenberg

(Visited 4.509 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Der Finanzwesir rockt

„Indexing vs. Stock Picking“ – Der Finanzwesir rockt 74

Im einzigen Duell dieser zweiten Staffel bei „Der Finanzwesir rockt“ haben wir Stefan Waldhauser und Arne Scheehl zu Gast. Stefan Waldhauser ist Mitgründer des Digital Leaders Funds (DLF) und setzt auf aktives Stock Picking. Er hat ein Start-up gegründet und verkauft. Seit Jahrzehnten ist er digital unterwegs und hat sein Hobby zum Beruf gemacht. Er kennt die Digitalgewinner schon heute und versammelt sie im DLF. Arne Scheehl konstruiert für Lyxor ETFs und sieht aktives Stockpicking doch eher skeptisch. Vorhang auf

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.

7 Antworten

  1. „Wow“ hab ich gedacht, als mir mein Smartphone mitgeteilt hat, dass es eine Folge mit Madame Moneypenny geben wird. Als ich dann noch die Dauer sah, ist mir gleich noch ein „Wow“ durch den Kopf geschossen. Wieder mal eine längere Folge, die aber überhaupt nicht langweilig war. Ich lese (und kommentiere) bei Natascha ja schon länger mit und lasse mich von Ihr und Ihren Lesevorschlägen inspirieren – als einer dieser Minderheiten (https://www.youtube.com/watch?v=lYxrkoBwgfw), der sogar die GIFs gefallen ;-).

  2. Ein wirklicher guter Podcast.
    Mir gefällt besonders die positive Einstellung von Natascha bezüglich der Zukunft und allgemein dem Thema Krisen.
    Im chinesischen besteht das Wort Krise aus zwei Zeichen. Das erste bedeutet Gefahr und das zweite bedeutet Chance.
    Genau das ist auch meine Sichtweise einer Krise. So habe ich die Möglichkeit anzufangen zu jammern und aufzugeben oder die neuen Umstände dazu zu nutzen mein Leben zu verändern und die Krise als Chance zu sehen.

    Im Finanzbereich sind Frauen leider extrem unterrepräsentiert. Ich glaube das hängt zum einen mit der sozialen Konditionierung und den Geschlechterrollen zusammen.
    So hat bis heute der Mann noch die Rolle des Ernährers, der sich um die Familie finanziell kümmert, während die Frau zu Hause ist und sich um die Kinder kümmert.
    Ich denke Natascha bietet hier ein gutes Beispiel und kann Frauen auch viel besser aus einer weiblichen Perspektive die Sicht auf Finanzen beschreiben und positiv beeinflussen.

    Schöne Grüße
    Dominik

  3. Klasse Podcast ihr Beiden 🙂 Daniel, du weißt ja aus unserem Podcast, dass ich beim Traning eigentlich epische Musik höre. Heute allerdings hab ich den Podcast zum ersten Mal nicht bei Trainingsbeginn abgeschaltet. Natascha ist eine sehr inspirierende Person und ich wünsche ihr, dass sie mit ihrem Blog ebenso viele Leser auf den gleichen Weg bringt.

  4. Spotify Charts.. Same here. 😀

    Ich hatte ja das Glück, Natascha in Budapest zu treffen und bewundere sie für Ihre Disziplin (Für einen Marathon trainieren, während wir im Spa sitzen…). Ich hoffe, dass sie mit ihrem Startup den gewünschten Erfolg hat. Gerade die Senioren-WG-Idee finde ich wirklich gut, weil ich auch davon ausgehe, dass sich da noch einiges tut. Ihre Bücherzusammenfassungen lese ich auch gerne. Habe mir da bereits die ein oder andere Anregung geholt und auf meine Wunschliste gesetzt.

  5. Hallo,
    schön zu sehen, dass sich immer mehr Frauen in die Thematik wagen, Schön lang und interessant, Ihre Haltung zu den Krisen finde ich vorbildlich. Genau das ist die Denkweise die den meisten fehlt.
    Mehr davon bitte 🙂

  6. Hallo. Also ich fand das Interview im Grunde auch toll. Und Frau Moneypenny hat bestimmt auch was zu sagen. Aber ich hab’s nach kurzer Zeit abgebrochen

    Mit dem ganzen Gender Gedöhns kann ich echt nix anfangen. Wie kann man sich wundern, dass die Community zu männerlastig ist und dann eine Gruppe zb bei Facebook schaffen, in der nur Frauen erlaubt sind? Versteh ich nicht. Irgendwie für mich gerade das andere Extrem.

    Viele Grüsse, Rainer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Ergebnisse anzeigen...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.