Gerd Kommer im Video-Interview bei Finanzfluss

Kurz vor Weihnachten habe ich nochmal eine wirklich sehenswerte Medienempfehlung für Dich. Meinen geschätzten YouTube-Kollegen Thomas und Arno vom Finanzfluss-Kanal ist es gelungen, Dr. Gerd Kommer in London für ein Video-Interview vor die Kamera zu bekommen. Das tolle Ergebnis mit vielen interessanten Aspekten spricht für sich, weswegen ich die 8-teilige Video-Serie in meinem Blog nochmal für meine Leser ausführlich vorstellen möchte.

interview-gerd-kommer
In London interviewten die Jungs von Finanzfluss Dr. Gerd Kommer.

Egal, ob Indexfonds oder Immobilien, Dr. Gerd Kommer hat mit “Souverän investieren in Indexfonds” und “Kaufen oder Mieten” zwei überaus lesenswerte Bestseller veröffentlicht, die in keinem Bücherregal fehlen sollten. Und das sage ich als aktiver Anleger ohne Faible für Immobilienkäufe.

Mit Thomas habe ich vor einigen Wochen ein langes und sehr interessantes Gespräch geführt, in dem er mir von dem geplanten Gespräch mit Gerd Kommer erzählte. Das fand ich von vornherein wirklich spannend, weil es so ein Interview mit dem Autor bisher noch nicht gab. Kurze Zeit später durfte ich schon den ersten Trailer bewundern, der mich gleich begeistert hat. So war dann auch schnell die Idee geboren, die Video-Serie noch einmal in einem eigenen Blog-Artikel zu präsentieren, damit nicht nur die YouTube-Abonnenten in den Genuss kommen.

Das Gespräch mit Gerd Kommer dauerte dreieinhalb Stunden und dabei kamen zweieinhalb Stunden Videomaterial zustande. Thomas und Arno haben die Kernaussagen nun in einer achteiligen Video-Serie zusammengefasst und ein breites Themenspektrum dabei abgedeckt.

Alle acht Videos findest Du mit kurzen Zusammenfassungen von mir in diesem Artikel, wobei der letzte Teil zumindest am heutigen Samstag noch exklusiv ist. Ich wünsche Dir viel Spaß beim Schauen.

Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs: Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen, plus E-Book inside (ePub, mobi oder pdf)
386 Bewertungen

1. Vorstellung Gerd Kommer

Gut, Gerd Kommer vorzustellen erübrigt sich bei einem Finanzblog. Trotzdem gibt es einige Fakten über den Bestseller-Autor, die nicht jeder kennt. Oder wusstest Du, dass er ein Bad Banker ist? Im Video erklärt er, warum es so ist, was es mit der FMS auf sich hat und für welchen Bereich er zuständig ist.

Und er erzählt in dem Video, wie es dazu kam, dass er eigenständig angefangen hat Geld anzulegen und diese Erfahrungen dann ist sein Bestsellerbuch eingebracht hat. Damals gab es kaum ETFs und die erste Auflage war noch sehr gering. “Souverän investieren in Indexfonds” entwickelte sich dann zu einem Longseller, der bis heute in der vierten Auflage erschienen ist.

Zu guter Letzt erzählt Gerd Kommer noch, wie er den Hype um die “Kommer-Bibel” wahrnimmt und damit umgeht. Ab 2017 wird er als Honorarberater für vermögende Kunden in München arbeiten.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

2. Aktives und passives Investieren

In diesem Video geht es um die Vorteile des passiven Investierens gegenüber dem aktiven. Passiv Investieren bedeutet, dass der Anleger nicht den Markt schlagen möchte, sondern breit gestreut über eine oder mehrere Assetklassen in einen Markt investiert.  Zahlreiche akademische Studien in den letzten fünfzig Jahren haben gezeigt, dass die Rendite aktiver Investoren im Durchschnitt wesentlich geringer ist als die passiver Investoren.

Langfristig wird der passive Investor nie zu den besten gehören, aber kontinuierlich zu den obersten 10-20 % zählen.  Insgesamt wird er deutlich besser damit fahren als der durchschnittliche Anleger. Und das bei viel weniger Arbeit und geringerem Risiko! Bei diesen Aussagen fühlte ich mich sehr an den geschätzten Podcast-Kollegen Finanzwesir erinnert, der diese Aussagen ebenfalls mantraartig wiederholt.

“Renditen sind die Prämie dafür, Risiken zu tragen. Und wo es kein Risiko gibt, kann es auch keine Rendite geben”

Ein wunderbares Zitat von Dr. Gerd Kommer aus dem Video, das sich jeder Aktienkritiker an die Wand hängen sollte!

Im Vergleich zum aktiven Investieren sind die Risiken entweder gleich oder niedriger. Glück und Pech spielt jedoch bei der aktiven Variante eine wesentlich größere Rolle. Die reale Rendite liegt bei der passiven Variante nach Inflation zwischen 4 und 6 Prozent. Bei einer Übergewichtung von Value- oder Schwellenländeraktien kann die Rendite auch etwas höher liegen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Warum Banken keine ETFs empfehlen und die Rolle der Medien

Im dritten Teil der Reihe geht es um die Frage, warum es so wenige passive Anleger gibt und wieso die Medien und Banken keine ETFs empfehlen. Es ist ja kein Geheimnis, dass damit bei den Bankverkäufern noch bei den Medien wesentlich weniger verdient wird. Mit aktivem Handeln und teuren Fonds lässt sich wesentlich mehr verdienen – auch in der Werbung.

Finanzblogs sind hingegen Werbeträger für das passive Investieren. Mich freut es besonders, dass ich zu den hervorgehoben Finanzblogs von Gerd Kommer gehöre – neben Zendepot und dem Finanzwesir. Auch einige lesenswerte englischsprachige Blogs werden vorgestellt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

4. Investieren lernen

Der vierte Teil behandelt das Buch “Souverän investieren”, das eigentlich für Einsteiger geeignet ist. Für Gerd Kommer ist das Buch keine Gute-Nacht-Lektüre, sondern der Leser sollte es genauer lesen.

In meinen Augen sehe ich das Buch erst als zweiten Schritt. Für den Einstieg empfehle ich Finanzblogs, YouTube-Kanäle, Podcasts oder Einsteigerbücher.

Gerd Kommer warnt dann noch vor der Investmentpornographie und empfiehlt auch den ARERO-Fonds von Professor Dr. Martin Weber. Und er stellt dann noch sein Weltportfolio vor und die Vorteile gegenüber des AREROs. Dabei widerspricht sich Kommer aber etwas selbst, weil er als Vorteil “Freude am Selbermachen” propagiert. Das ist dann aber doch eine aktive Handlung – und nicht rein passiv.

Sehr lange wird schließlich über den Cost-Average-Effekt gesprochen, der von Gerd Kommer als Mythos deklariert wird. Hier kommen dann noch Punkte wie Erbschaften und andere Punkte vor.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

5. ETF-Wechsel: Alte ETFs verkaufen?

Im kurzen fünften Teil geht es um den Verkauf von alten ETFs und das Expertenportfolio von JustETF, das nicht mit Kommer besprochen wurde. Darum geht es aber seiner Meinung nicht, sondern JustETF kann bei der Masse an ETFs hilfreiche Unterstützung bei der Auswahl geben.

ETFs, die vor 2009 gekauft wurden, sollten wegen der (vermutlichen) Steuervorteile gehalten werden. Bei anderen ETFs sollte jeder genauer abwägen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

6. Langfristig investieren: Wie fange ich an?

“Wie fange ich an?” Diese Frage stellen sich sehr viele Deutsche. Gerd Kommer gibt hier einige Ratschläge, wie jeder starten sollte. Natürlich mit seinem Buch 😉 Aber damit hat er gar nicht unrecht. 2017 möchte er eine Webseite entwickeln, mit denen man das Weltportfolio umsetzen kann.

Wichtig ist erstmal: anfangen! Der zweite Schritt fällt dann viel leichter. Und der wichtigste Schritt ist dann das langfristige Investieren. Es sollte nur derjenige passiv investieren, der es auch versteht und machen möchte. Von Marktgeschrei sollte sich keiner verunsichern lassen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

7. Immobilien: Kaufen oder Mieten?

Im siebten Teil geht es um Immobilien und wann es Sinn macht, ein Eigenheim zu kaufen oder zur Miete zu wohnen. Komischerweise ist die Hausbesitzerrate in Deutschland mit knapp über 40 Prozent geringer als in fast jedem anderen Land.

Die Argumente gegen die Immobilie sind ganz interessant. Gerd Kommer empfiehlt, sich mal den Bulwiengesa Immobilienindex anzuschauen. Dort lässt sich erkennen, dass die Rendite in den vergangenen 40 Jahre bei Immobilien bei 0 Prozent liegt.

Kommer zeigt auf, dass Eigenheimkäufer bei der Gegenüberstellung von Kaufen oder Mieten häufig falsch rechnen. Über 40 Jahre ist Mieten renditeträchtiger als Kaufen. Am Ende ist der selbstgenutzte Eigenheimbesitz eine Lifestyleentscheidung.

Dennoch sollten Immobilienaktien/REITS auch im Weltportfolio eine kleine Rolle spielen. Hier gibt es ETFs, die europäische, amerikanische oder weltweite Immobilienindizes abbilden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

8. US Wahlen, ETF-Währungsrisiko, höhere Rendite durch Value Aktien

Der letzte Teil der Video-Reihe beschäftigt sich mit Fragen von Zuschauern und aus der Facebook Community. Hier geht es um Währungsspekulationen für Schweizer, ob Value-Aktien eine höhere Rendite bringen und inwiefern US-Wahlen Einfluß auf die Börsen haben.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Im kommenden Jahr wird es ein neues Buch von Dr. Gerd Kommer geben. Dieses behandelt das Thema “Immobilienfinanzierung für Selbstnutzer” und wird mit Sicherheit wieder ein Bestseller.

Wenn Dir die Video-Reihe von Thomas und Arno gefallen hat, dann besuche doch ihren Finanzfluss-Kanal. Hier findest Du noch viele sehenswerte Videos zu vielen unterschiedlichen Themen.

Jetzt wünsche ich Dir erstmal viel Spaß beim Ansehen der Videos.

Für meinen Podcast habe ich Arno und Thomas von Finanzfluss interviewt. Hier findest Du “Finanzbildung bei YouTube – Interview mit Arno und Tomas von Finanzfluss”.

Mein Interview mit Gerd Kommer im Podcast findest Du hier.

“Sind Sachwerte im Crash wirklich besser?” – Interview mit Dr. Gerd Kommer

“Kaufen oder Mieten” im Review

Zur Buchrezension der 5. Auflage von “Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs”

“Im Finanzdienstleistungsmarkt sucht man Transparenz und Fairness vergebens” – Interview mit Prof. Dr. Hartmut Walz

Bild: Skitterphoto

(Visited 4.995 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Artikel

Wo gibt es noch gutes Tagesgeld und Festgeld? (Fintech 5)

Du weißt es selber: Wenn Du heute ein Vermögen mit Hilfe von Zinsen aufbauen möchtest, hast Du schon arge Probleme die Inflation auszugleichen. Trotzdem sollte mindestens ein gutes Tagesgeldkonto ein Baustein Deines Depots sein. Und wo finde ich ein attratktives Festgeldangebot? Aber was für eins?

Weiterlesen —
Hugo Boss
Artikel

Hugo Boss: Schöner Schein mit guter Dividende (Plattensammlung)

Hilfe, wird der Finanzrocker jetzt dekadent? Oder warum schreibt er über eine Edelmarke, die viel Geld kostet? Keine Sorge: Von Hugo Boss habe ich nur einen Anzug im Schrank. Und der hängt da seit meinem Abitur und sitzt auch nicht mehr richtig. Nein, es wird wieder Zeit für eine Aktie für meine Rubrik Plattensammlung. Und dieses Mal ist es das Bekleidungsunternehmen aus dem beschaulichen Metzingen.

Weiterlesen —
comdirect Kontowechsel - Bild von Haus auf Geldschein
Artikel

comdirect Kontowechsel: So funktioniert’s!

Wir leben im Jahr 2019. Vieles ist digitalisiert möglich und ein Kontowechsel sollte eigentlich ohne Probleme funktionieren. Eigentlich. Denn ganz so einfach war mein comdirect Kontowechsel aber dann doch nicht. Aber der Reihe nach. (Visited 12.408 times, 2 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

7 Antworten

  1. Mich hätte ja jetzt eigentlich eher eine Einordnung anstatt nur eine Zusammenfassung interessiert. Was ist Deine Meinung zu seinen Ausführungen, hat das irgendeine Auswirkung auf deine Strategie bzw. wieso stimmst Du ihm nicht (mehr) zu?!

    Für mich klingt das alles, wie auch schon in seinem Buch, extrem schlüssig und da er alles immer mit Studien belegen kann kommt es mir so vor als wäre das aktive Handeln im Vergleich eher eine Lotterie.

    1. Ich bin ganz Deiner Meinung, Sebastian! Seine Ausführungen sind in sich schlüssig und auch wissenschaftlich belegt. Das tolle Interview unterstreicht in meinen Augen noch einmal die Kernaussagen aus seinen Büchern. Eingeordnet habe ich das ja in diversen anderen Artikeln schon (siehe die Buchkritiken), aber ich finde es wichtig, dass einige Leute die Kernaussagen mal hören und vielleicht so auf den Geschmack zu kommen. Geld anlegen ist kein Hexenwerk. Eben genau, weil die Argumente von Kommer schlagkräftig sind.

      Deswegen schmeiße ich aber meine aktive Anlagestrategie nicht über Bord und ich sehe es auch nicht als Lotterie.

      1. Ich habe gerade dein Review zu dem Buch nochmal überflogen, aber kann da ehrlich gesagt auch nichts in der Richtung herauslesen. Ich muss natürlich sagen das ich nicht jeden Artikel hier lese, weil ich auch nicht immer dazu komme, aber da man in den Podcasts über die Zeit mitbekommen hat das bei Dir offensichtlich ein Wandel weg von den ETFs stattgefunden hat fände ich das einfach mal interessant warum Du glaubst das Kommer unrecht hat wenn er ETFs als die überlegene Strategie darstellt. Falls Du es schonmal wo beschrieben hast nehme ich auch gerne einen Link, aber mich persönlich überzeugt er damit einfach sehr und mich würden ernsthaft die Argumente dagegen und für eine aktive Strategie interessieren.

  2. Danke für die Zusammenfassung und die Videos! Ich muss gestehen, dass ist das erste Mal wo ich ihn live gesehen habe. 🙂 Klar, ist der Inhalt für den versierten ETF-Kenner nicht wirklich was neues… Trotzdem aber irgendwie zugleich super interessant. Ich wusste auch nicht, dass er ein neues Buch plant. Der Titel verspricht ja schon einmal sehr viel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.