Jahresrückblick 2018 – Der Finanzwesir rockt 64

Nach mehreren Monaten Pause gibt es mit dem traditionellen Jahresrückblick ein neues Lebenszeichen von “Der Finanzwesir rockt”. In über einer Stunde sprechen wir über ihre Ergebnisse und Learnings 2018.

Dieses Mal: Jahresrückblick 2018

Mit einem lockeren Plauder-Podcast beenden wir das “Der Finanzwesir rockt”-Jahr. Trotz deutlich weniger Folgen haben wir unsere Hörerzahlen steigern können. Das ist wunderbar, weil es zeigt, dass finanzielle Bildung durchaus Anklang finden kann.

Geld und Börse nicht so wichtig

In dieser Folge spielen Geld und Börse aber keine große Rolle. Wer eine Detailanalyse des Depots erwartet: Aktie X ist um 10% gestiegen, ETF Y um 20% gefallen und das Gesamtportfolio hat sich um 3,58% gesteigert wird enttäuscht sein. Der wartet einfach auf den Finanzrocker-Jahresrückblick. Wir bereiten die Podcasts mit einer Mindmap vor. Im Ast “Hauptfazit” hatte ich notiert “Der Blick an die Börse wird immer unwichtiger für mich”. Unabhängig davon lautete Alberts Fazit: “Börse unwichtig”.

Daher ist der Jahresrückblick eine sehr unternehmerische Folge geworden. Es geht um Humankapital, Markenbildung und meine Workation im Dschungel Thailands. Eine Workation ist die Verschmelzung von Arbeit und Ferien (Work + Vacation). In diesem Zusammenhang: Meine Baht hat sich Daniel mit Curve, der Kreditkarte für Weltenbummler besorgt.

Bilanz 2018

Wie sah unsere Bilanz 2018 aus? Ich hab die Hörerzahlen im Podcast verdoppelt und die Schallmauer “eine Million Downloads pro Jahr” jetzt schon durchbrochen. Meine erfolgreichste Folge: Interview mit Freaky Finance

Auch unser gemeinsamer Podcast hat sich wacker geschlagen. Bis Jahresende erwarten wir gut 800.000 Downloads.

Auch mein Buch ist endlich fertig geworden, aber es wird erst am 13.02.2019. erscheinen. Worum es geht erkläre ich im Jahresrückblick. Albert ist da schon weiter: Das Finanzwesir-Buch* war 2017 das meistverkaufte Fachbuch bei Tredition. Meine Buchempfehlung ist übrigens “Glückskinder“* von Hermann Scherer.

Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen
425 Bewertungen
Glückskinder: Warum manche lebenslang Chancen suchen - und andere sie täglich nutzen
  • Scherer, Hermann (Autor)
  • 240 Seiten - 20.01.2014 (Veröffentlichungsdatum) - Piper Taschenbuch (Herausgeber)

Alberts Seminare und Coachings sind ebenfalls dieses Jahr gut gelaufen. Er dank allen, die ihm ihr Vertrauen geschenkt haben. Und das FinCamp war ein wirklich tolles und unvergessliches Event.

Zurück zum Podcast

Ganz zum Schluss jammere ich noch ein bisschen: Ich habe 2018 nur 5 (fünf!) Konzerte besucht und “Fear the walking dead” ist brutal abgestürzt. Wirrer Plot, uninspirierte Schauspieler. Einig sind wir uns aber bei der Topserie “The Bodyguard” bei – natürlich – Netflix.
Aber 2019 kommt ja das große GoT-Finale. Da warten wir beide schon drauf.

2019?

Darüber reden wir natürlich auch. Der Finanzwesir lehnt sich dabei soweit aus dem Fenster, dass der Finanzrocker ganz erstaunt sagt: “Du wirst ja in Deinem Alter noch richtig modern!”.
Aber auch der Rocker hat große Pläne. Welche das sind, hörst du in dieser Folge.

Du findest den Podcast hier:

Folge Jahresrückblick 2018 gleich anhören

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Weitere Jahresrückblicke

Zum Jahresrückblick 2019

Zum Jahresrückblick 2017

Zum Jahresrückblick 2016

Zum Jahresrückblick 2015

(Visited 2.599 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

ETF

Alltag eines Fondsmanagers – Interview mit Daniel Kroeger von Acatis

In dieser Podcast-Folge werfe ich mit meinem Gast Daniel Kroeger von Acatis einen Blick auf den Alltag eines Fondsmanagers. Und wir klären die Fragen, wie er bei der Aktienauswahl vorgeht, wie die Kosten zustandekommen, Value Investing und ob ETFs eine starke Konkurrenz für aktive Fondsmanager darstellen. Viel Spaß beim Hören! (Visited 4.854 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Artikel

Depotrückblick 2017 und meine Ziele 2018 (+Podcast)

Alle Jahre wieder gibt es einen Finanzrocker-Depotrückblick. Dieses Jahr mache ich ihn jetzt zum dritten Mal und er ist mit Abstand am ausführlichsten geworden. Leider war meine Depotperformance 2017 nicht sonderlich überragend. Über die Gründe schreibe ich in diesem Artikel und spreche auch im Podcast drüber. (Visited 16.758 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Finanzrocker-Podcast

Mit 49 finanzielle Unabhängigkeit erreichen – Hörerinterview mit Katrin

In der heutigen Podcast-Folge spreche ich mit meiner Hörerin Katrin, die sich nach einer erfolgreichen Karriere mit 49 Jahren dazu entschloss in die finanzielle Unabhängigkeit zu gehen. Sie spricht über ihre Erfahrungen mit Immobilien, Aktien, ETFs und Co. und über Sicherheit bei der Geldanlage. (Visited 6.709 times, 2 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

7 Antworten

  1. Obwohl das für mich nichts wäre und ich auch den Reiz nicht darin sehe bei >30° arbeiten zu wollen kann ich verstehen dass das für Dich eine tolle Erfahrung war, dennoch drängt sich mir die Frage auf ob es nicht ein wenig fragwürdig ist in Zeiten des Klimawandels auf diese Weise seinen eigenen ökologischen Fußabdruck derart zu vergrößern.

    Ansonsten ein interessantes Gespräch. Schade dass das Blog in Zukunft ein wenig hinten runter fallen wird, denn zum nachrecherchierten ist ein Text natürlich sehr viel handlicher als ein Podcast, persönlich aber voll nachvollziehbar.

    Viel Glück und Erfolg für euch beide im nächsten Jahr.

  2. Hallo Ihr Beiden,

    Wie immer ist auch diese Folge wieder sehr toll und trotz des Jahresrückblicks informativ geworden. Danke für die Zeit welche Ihr für all die kostenlosen Informationen investiert.
    Eine Frage habe ich noch zum Schluss: Wie heißt das Portal wo ihr ab und zu Software Schnäppchen kauft?

    Grüße
    David

  3. Hallo ihr beiden,
    höre seit einiger Zeit eure Podcasts. Ich habe selber einen Blog und hole mir von euch viele Anregungen. Ich freue mich auf viele weitere interessante Folgen im Jahr 2019. Weiter so!
    Viele Grüße
    Olli

  4. Hallo zusammen,

    In diesem Podcast habt ihr gesagt, dass ihr Mal über die verschiedenen Zahlungsmethoden im Ausland machen wolltet. Mich nerven die hohen Geldautomatengebühren im Ausland ungemein. Wenn ihr darüber eine Folge machen könntet, wäre das super. Zudem würde mich noch das Thema Geo-Arbitrage interessant.

    Viele Grüße

    1. Hi Daniel,

      wir haben das Thema auf der Liste. Probiere doch das im Podcast erwähnte Curve mal aus. Mal abgesehen von den hohen Automatengebühren in Thailand, spart man sich die Abhebegebühren (bis zum Abhebelimit) und auch die Bezahlgebühren in Höhe von 1,7 %. Auf Dauer macht das ganz schon was aus.

      Viele Grüße
      Daniel

  5. Hallo Leute, es ist kein Fehler, wenn man Aktien hält, die 50% im Minus sind. Was zählt ist der Durchschnitt aller Aktien die man hält. Schwankungen sind ganz normal!

    Ich habe gelernt, dass man kein Genie ist, wenn man Aktien hält die fett im Plus sind und auch kein Depp ist wenn man Aktien hält die deutlich im Minus sind. Wenn Aktien viele Jahre nicht gut performen, aber der Sektor generell okay läuft, dann sollte man über die Aktie nachdenken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.