Themen-ETFs und Themen-Fonds – Der Finanzwesir rockt 103

Wir sind wieder mit einer neuen “Der Finanzwesir rockt”-Folge zurück. Dieses Mal dreht sich alles rund um Themen-ETFs und Themen-Fonds. Was steckt dahinter? Wo liegen hier die Fallstricke? Und worauf muss ich als Anleger achten?

Themen-ETFs und Themen-Fonds

Überblick Themen-ETFs und -Fonds

Themen-ETFs übernehmen die Welt: Shares Global Clean Energy ETF: plus 120 Prozent in 2020. Der WisdomTree Cloud Computing ETF lag 2020 bei plus 90 Prozent und der Invesco Elwood Global Blockchain ETF kam auf eine Rendite von plus 75 Prozent.

Dagegen wirkt die Rendite eines MSCI All Country World mit plus sieben Prozent im Jahr 2020 vergleichsweise mickrig. So macht der 08/15-Buy&Holder aus einem Euro einen Euro und sieben Cent. Der Global Clean Energy ETF macht mit Wind, Wasserstoff und Sonne aus einem Euro politisch korrekte 2,20 Euro. Da will man doch dabei sein, oder?

Auch zahlreiche Themen-Fonds performen immer besser und bieten eine gute Beimischung zum Portfolio. Wenn da nicht die Kosten wären.

Wachstum in 2020

Daniel, unser Finanzrocker, ist dabei. Er rockt die Rendite und der Finanzwesir hockt grämlich daneben und zählt seine Centstücke. So ist das an der Börse. Man muss sich auch mal was trauen.
So sehen das auch sehr viele Börsianer.

  • 2017: Themen-ETFs vereinen in Europa 5 Milliarden Euro Anlegergelder auf sich
  • 2018: Plus 1,9 Milliarden Euro
  • 2019: Plus 1,3 Milliarden Euro
  • 2020: Im Corona-Jahr plus 8,9 Milliarden Euro, jetzt stecken 22,6 Milliarden Euro in Themen-ETFs
  • 2021: Allein im Januar: 2,6 Milliarden Euro frisches Geld (Quelle: Morningstar)

Vertriebsleistung Januar 2021 = die doppelte Vertriebsleistung des gesamten Jahres 2019. Das ist Tschakka!

Was für Aktien werden eigentlich von diesen ganzen Milliarden gekauft?

  • Wir reden über Thema A. Finanzwesir: Was steckt denn drin im Fonds? Finanzrocker: Tesla und Plug Power.
  • Wir reden über Thema B. Finanzwesir: Was steckt denn drin im Fonds? Finanzrocker: Plug Power und Tesla.
  • Wir reden über Thema C. Finanzwesir: Was steckt denn drin im Fonds? Finanzrocker: Vor allem Tesla.

Das kommt dem Finanzwesir vor wie Hase und Igel. Immer wenn man nachschaut, steckt Mecki Musk oder ein unprofitabler Brennstoffzellen-Hersteller  unter der Haube. Was passiert eigentlich, wenn es da mal kracht und alle Themen-Fonds auf einmal ihre Prozente entsorgen wollen? Aber das gilt nicht nur für Tesla oder Plug Power. Auch Nel ASA oder BYD – Build your Dreams sind solche Igelfirmen.

Plug Power macht Brennstoffzellen und ist aktuell an der Börse rund 16 Milliarden Euro wert. Operativer Gewinn Verlust: -68,38 Millionen Euro.
Zum Vergleich VW: Marktkapitalisierung rund 141 Milliarden Euro, operativer Gewinn: 12,32 Milliarden Euro. Aber halt Dieselskandal. Unsexy.

Was ist der strategische Wert eines Themen-ETFs?

Brauche ich überhaupt einen Themen-Fonds? Werden die erfolgreichen Firmen nicht über kurz oder lang vom agnostischen Brot&Butter-ETF absorbiert?
Der MSCI World nimmt alles, Hauptsache die Marktkapitalisierung stimmt.
Ist es nicht so: Hast Du Erfolg, bist Du im World-Index.

Bis dahin dauert es natürlich eine Weile und wer mag, kann diesen Highflyern mit Hilfe der Themen-ETFs ein Stück des Weges entgegen gehen.

– Brot & Butter-ETF: Wenn die jungen Wilden arriviert und erfolgreich sind, nimmt der Finanzwesir sie auf. Er verzichtet lieber auf die unglaublichen Gewinnprozente der ersten Jahre. Wohl wissend, dass ein Umsatzwachstum von 10 Millionen auf 20 Millionen zwar 100% sind, aber absolut eben weniger als die nur 20% von einer Milliarde auf 1,2 Milliarden.
– Themen-ETFs: Der frühe Investor macht die Rendite. Wir wollen die ganze Reise des Tenbaggers mitmachen. Wir haben starke Nerven und wissen, dass wir etliche Firmen auf diesem Weg verlieren werden. Macht nichts, ein bisschen Schwund ist immer.

Was passt zu Dir?

Links zum Thema Themen-ETFs und- Fonds

Medienempfehlung des Finanzwesirs

Why Don’t We Learn from History? von B. H. Liddell Hart*

Warum dieses Buch? Wegen Plug Power. Dolle Börsenbewertung, keine Gewinne – das kommt mir so 1999 vor.

Wer als Anleger reüssieren möchte, sollte besser Historiker als Futurologe sein.

“Der Finanzwesir rockt” in den neuen Shortcasts von Blinkist

Shortcast Der Finanzwesir rockt Themen-ETFsShortcasts sind Kernaussagen wichtiger Podcasts in 15 Minuten pro Titel. Shortcasts sind Kernaussagen wichtiger deutschsprachiger Bildungspodcasts in 15 Minuten pro Titel.

Hörer erleben von den Original-Moderatoren selbst eingesprochene Podcast-Zusammenfassungen zu Ratgeber- und Wissensthemen wie Gesundheit, Allgemeinbildung und Psychologie im beliebten Blinkist-Kurzformat.

Als einer von sechs deutschen Podcasts ist auch “Der Finanzwesir rockt” bei den Shortcasts dabei und ab sofort erhältlich.

Wenn Sie das einmal ausprobieren wollen mit den Shortcasts: Hier gibt’s 25 % Rabatt auf das Jahresabo und 7 Tage kostenfreies Testen sind auch mit dabei.

Du findest den Podcast hier:

Podcastfolge gleich anhören

Weitere interessante Artikel

Die 8 besten Finanztools für Aktien, ETFs, Konten und Kennzahlen

Vermögen sichern – El Dinero Folge 3

Christian will mit 57 in Rente gehen – El Dinero Folge 4

Ziele setzen und erreichen – El Dinero Folge 2

“Lebe lieber ein reiches Leben, statt reich zu sterben” – Der Finanzwesir rockt 104

(Visited 1.389 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Finanzrocker-Podcast

Zinseszins in der Beziehung: Interview mit den Beziehungs-Investoren

Im Spätsommer bin ich bei Google Analytics über einen Link von den mir unbekannten Beziehungs-Investoren gestoßen. Als ich las, dass die Beiden den Finanzrocker-Podcast zum Einschlafen hören und über die Levermann-Strategie schrieben, musste ich Kontakt aufnehmen. (Visited 1.614 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Finanzrocker-Podcast

Jessica Schwarzer im Interview: Einfach erfolgreich anlegen (Podcast)

Wie legst Du einfach erfolgreich an? Mit dieser Frage hat sich auch die Journalistin Jessica Schwarzer beschäftigt und ein wirklich gutes Buch genau über diese Frage geschrieben. Darin geht es um die passive Geldanlage mit kleinen aktiven Tendenzen und den Anlagenotstand in Deutschland. Im Podcast-Interview spricht sie ausführlich darüber, wie sie selbst erfolgreich anlegt – und viel mehr.

Weiterlesen —
El Dinero

Ziele setzen und erreichen – El Dinero Folge 2

Für die erste Folge unseres neuen Podcasts “El Dinero – Damit Dir Geldanlage nicht spanisch vorkommt!” haben wir uns zielgerichtet zwei zielstrebige junge Menschen eingeladen, um mit ihnen das Thema “Ziele setzen” zu besprechen. (Visited 1.681 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

6 Antworten

  1. Hallo Daniel, (hallo Albert),
    mal wieder eine Podcast-Folge, die ich wie schon viele zuvor mit Gewinn gehört habe. Vielen Dank dafür! Seit letztem Jahr habe ich auch so einige Themen-ETFs als Beimischung und überhaupt insgesamt mit 18 ETFs “ein bisschen” Wildwuchs im Depot (es ist aber auch ein größerer Betrag drin). Dankbar für den Tipp mit dem Musterportfolio bei ExtraETF hab ich dort gleich mal alles eingepflegt. Das Analysetool jedoch stellte sich als große Enttäuschung raus. Nicht nur kennt ExtraETF die Zusammensetzung z.B. der ARK-ETFs nicht, auch Klassiker wie der Xtrackers MSCI World Swap UCITS ETF (LU0274208692) werden nicht aufgeschlüsselt. Schade!

    1. Hallo Britta,

      das freut mich zu hören, dass dir die Folge gefallen hat. Thematisch hat es jetzt sehr gut zu “Der Finanzwesir rockt” gepasst.

      Was Deine Anmerkungen angeht: Ich kann Dir genau sagen, warum die beiden angesprochenen Kritikpunkte nicht im Musterportfolio funktionieren. Die ARK-Fonds sind nach den europäischen Richtlinien (UCITS) keine ETFs, sondern Fonds. Das habe ich aber auch in der Folge erklärt. Deswegen tauchen die Dinger auch nicht bei ExtraETF auf.

      Und was den MSCI World angeht: Der ETF hat keine Zusammensetzung, weil er keine Aktienanteile von Unternehmen hält. Es wird synthetisch über Tauschgeschäfte abgebildet. Das steht auch so bei den Bestandteilen bei ExtraETF. Hier findest du weitere Informationen dazu.

      Darüber hinaus habe ich meinen MSCI World (ich habe nämlich auch genau den Swap-ETF) gar nicht ins Musterportfolio eingefügt. Der ist per se schon breit diversifiziert. Im Musterportfolio habe ich nur meine Themen- und Branchen-ETFs eingefügt.

      Viele Grüße
      Daniel

      1. @Britta,
        man kann als “Kunstgriff” ggfs den Swapper durch einen physischen MSCI-World-Replizierer im Muster-Depot ersetzen.

        Du besitzt zwar nicht die Aktien aus dem MSCI World, aber du bekommst die Indexrendite davon, d.h. dein Depot sollte auch widerspiegeln, ob Apple/Google/Facebook stark steigen oder fallen auch wenn du nur die Indexrendite bekommst, statt die Aktien im ETF wirklich zu besitzen.

        LG Joerg

  2. Moin Daniel,

    eine wieder sehr unterhaltsame Folge. Allerdings verstehe ich nicht, weshalb dir bei deinen spekulativen Wetten (BYD etc.) eine geringe Schwankung so wichtig ist. Mir ist schon öfter aufgefallen, dass du kurzfristige Buchverluste unbedingt vermeiden willst (naja wer, würde das nicht wollen 🙂 ). Das ist aber meines Erachtens nicht möglich, und obwohl du an anderer Stelle oft darauf hinweist, dass man den Markt nicht timen kann, versuchst du es trotzdem ziemlich aktiv. Beispiele dafür sind (falls ich mich richtig erinnere) Disney, Starbucks und Sixt, und außerdem hast du mal gesagt, dass du bei Adidas (!) ausgestoppt worden seist. Für mich sind so etwas immer Kaufgelegenheiten, gerade bei Qualitätsunternehmen wie Adidas, und obwohl du immer betonst, dass du einen langfristigen Anlagehorizont verfolgst, agierst du aus meiner Sicht in diesen Fällen zu kurzfristig. Das ist natürlich nur meine Meinung. Ansonsten vielen Dank für die ganzen Anregungen und Infos und die großartige Unterhaltung.

    Viele Grüße
    Johann

    1. Hi Johann,

      vielen Dank für Dein Feedback. Es ist aber nicht so, dass ich kurzfristige Buchverluste vermeiden will. Mir geht es darum die starken Schwankungen im Depot zu vermeiden und wenn die Kennzahlen von Werten nicht mehr stimmen, sie zu verkaufen. Das habe ich bei Disney, Starbucks (zum Teil) und Sixt so gemacht. Die Werte habe ich aber alle mit ordentlich Gewinn verkauft.

      Bei Adidas hatten sich die Kurse bei mir fast verdreifacht und da hatte ich vor 5 Jahren einen Stop-Loss-Kurs gesetzt, der relativ schnell gerissen ist. Mit dem Wissen von heute hätte ich das nicht gemacht.

      Und was BYD und Co. angeht: Die schwanken wirklich extrem zwischen -60 % und + 300 %. Geely ist noch so ein Wert, der 2021 extrem schwankt. Diese Werte brauche ich nicht mehr in meinem Depot. Deshalb die Themen-ETFs.

      Ansonsten habe ich 42 Einzelaktien in meinem Depot, von denen ein Teil lange Zeit vierstellig (pro Aktie!) im Minus war oder noch ist und die habe ich nicht verkauft. Beispiele dafür sind Covestro, BASF, IBM, Altria, AT&T, Shell oder auch Simon Property. Also stimmt es nicht, dass ich unbedingt kurzfristige Buchverluste vermeiden will. Es geht wirklich nur um die extremen Schwankungen und um Kennzahlen, die auch eine Bedeutung haben.

      Viele Grüße
      Daniel

      1. Hallo Daniel,

        danke für deine ausführliche Antwort. Um auf den Punkt zu bringen, was ich eigentlich sagen wollte: Mich würden die entgangenen Gewinne bei einem Titel, den ich kurzfristig im Depot hatte und der sich nach dem Verkauf ver-100-facht hat oder sogar noch mehr gestiegen ist, mehr belasten als die zwischenzeitlichen Schwankungen. Für meinen Seelenfrieden in 5, 10, 20 oder 25 Jahren halte ich es deshalb wie Tim Schäfer und verkaufe meine Aktien nie. Ich verstehe aber natürlich deinen kennzahlenbasierten Ansatz. Nur würde ich mich in dem Fall fragen: Sind die Chancen auf einen Tenbagger oder mehr bei BYD und Konsorten heute nicht noch genauso groß wie gestern? Welche Kennzahlen könnten daran etwas ändern?

        Viele Grüße
        Johann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.