1 Jahr Finanzrocker: Learnings, Chancen und Zukunftsplanung (+Podcast)

Alles begann am 15.03.2015. Diesen grauen Sonntagmorgen vergesse ich nicht so schnell. Ich hatte gerade ein interessantes Interview von Vladislav Melnik, dem Gründer des Affenblogs, gehört. Von seiner Geschichte war ich so begeistert, dass ich mir sagte: Genau das ist es. Ich werde Blogger. Also kaufte ich mir inspiriert Vladis Affenbuch* als Grundlage. Und das war das Fundament meines Erfolges. Am 22.03. erblickte dann der Finanzrocker-Blog das Licht der Welt.

1 Jahr Finanzrocker

Es war der 24. März 2015. Stolz wie Bolle hatte ich zwei Tage zuvor meinen Blog gelauncht und etwas Werbung gemacht. Die ersten Besucher waren auch schon da, so dass die Freude und der Tatendrang groß waren. Letzterer war sogar so groß, dass ich meine Webseite komplett abschmieren ließ.

Zu der Zeit war ich auf einer Weiterbildung zum “Marketingleiter” in Frankfurt und wollte abends in der Hotel-Bar an meinem Blog arbeiten. Als Programmier-Legastheniker sollte man das jedoch lieber den Profis überlassen. Ich fummelte wie ein Bekloppter im Code rum. Ein weißer Bildschirm erschien. Rien ne va plus – nichts ging mehr.

Panisch rief ich am nächsten morgen den Kundenservice des Hosters an. “Was fummeln Sie denn da rum? Da kann ich nichts machen!”, pampte mich die Service-Keule an. So kam es, dass ich den Blog komplett neu aufsetzen musste, die Einträge neu schreiben durfte und mächtig angefressen war. Ein toller Abend!

Ein Ziel vor Augen

Es sind Geschichten wie diese, die nach einem intensiven Jahr hängen bleiben. Eine andere Sache war mein erster Auftritt auf der Bühne im Mai 2015. Trotz Bahnstreik ließ ich mich nicht davon abbringen, die Online Marketing Konferenz für Finanzen (OMfincon) zu besuchen. Statt eines Zugs gab es einen alten, ranzigen Flixbus mit komischen Mitfahrern. Ich wollte unbedingt nach Berlin und so brachte ich dann auch Opfer. Und in Berlin brauchte ich vom ZOB bis zum Hauptbahnhof noch einmal eine Stunde.

Beim Reingehen in die Veranstaltungshalle raunte mir der Moderator Hakan zu, dass er mich auf die Bühne holen würde. Tja, waren auch nur 250 Leute in der Halle. Ich glaube mir wich alle Farbe aus dem Gesicht. Kneifen ging jetzt nicht mehr.

In der Woche vorher hatte ich mich erst bei Finance Ads angemeldet, mein Blog war anderthalb Monate alt und ich lief mit Sakko rum. Beim auf die Bühne laufen, hätte ich mich fast noch der Länge noch hingepackt. Und der erste Satz von Hakan: “Einen Rocker hätte ich mir jetzt anders vorgestellt.” Naja, ich hatte auch nicht gerechnet auf die Bühne zu kommen. Wer mir bei Facebook folgt, weiß dass ich auch mit Metalkutte rumlaufe.

Finanzrocker_Omfincon_1
Mein erster Auftritt auf einer Bühne im Mai 2015

Aber es hat alles geklappt. Ich lernte viele nette Leute kennen und erzählte jedem, der nicht bei 3 auf den Bäumen war, dass ich einen Podcast machen wollte. Dass ich keinen blassen Schimmer hatte, wie ich einen Podcast aufziehe, verschwieg ich geflissentlich. Wenn ich nicht an mich geglaubt hätte, wäre ich nicht dort gewesen.

Setze Dich selbst unter Druck

Einer der Redner war Kolja Barghoorn, der YouTube-Finanz-Vlogger. Ihn sprach ich ebenfalls an, erzählte auch ihm von meiner Podcast-Idee und fragte, ob er nicht der erste Interview-Gast werden wollte. Er konterte: “Ich mache auch bald einen Podcast. Willst Du nicht auch bei mir zu Gast sein?” Jo. Löpt (läuft auf norddeutsch) doch. Jetzt ging es um die Umsetzung. Bevor ich starten konnte, war ich auch schon zum Thema Levermann-Strategie bei Kolja zu Gast. Das Schmatz- und Schnalzkonzert kann man schon heute als legendär bezeichnen. Ganz großes Kino!

Und er war auch mein erster Podcast-Gast. Ab da gingen der Finanzrocker-Blog und vor allem der Podcast ab wie eine Rakete. Irgendeinen Nerv musste ich getroffen habe. Ich gewann Preise, ging erfolgreiche Kooperationen ein wie mit dem Finanzwesir und werde mittlerweile häufig um Rat gefragt.

Ein Jahr später brenne ich noch mehr als damals – auch wenn mir die Zeit für meine ganzen Pläne fehlt. Jetzt kommt immer häufiger das reale Leben dazwischen und mir wird bewusst, dass ich mir etwas zu viel aufgehalst habe. Deshalb muss ich mir jetzt hier meine Learnings aufschreiben und schauen, dass ich diese auch jederzeit einhalte.

Was habe ich umgesetzt?

  • Konzeption und Erstellung eines Blogs
  • Konzeption und Erstellung eines Podcasts (mittlerweile sogar zwei sehr erfolgreiche)
  • Konzeption und Erstellung eines Buchs
  • Gewinn eines Preises (SMEIL Finanzblog des Jahres und zweiter Platz beim Comdirect Finanzblog Award)
  • Konzeption und Erstellung eines Hörbuchs

Was habe ich nicht umgesetzt?

  • Konzeption und Erstellung eines Online-Kurses
  • Viele Videos für YouTube zu drehen
  • Auf vielen Veranstaltungen anwesend zu sein
JB_6320-1024x623
Schönes Highlight: Der Gewinn des 2. Preises bei der Wahl zum Finanzblog Award 2015. (Bild: Jens Braune del Angel www.jens-braune.de)

Es gibt also noch Ziele zu erreichen. Von vornherein gehe ich aber mit einem positiven Drive an die Sache ran. Im vergangenen Jahr haben so viele Menschen versucht, mich zu demotivieren. Diese negative Grundhaltung und Aussagen wie “Das bringt doch eh nichts” bringen mich regelmäßig auf die Palme. Das ist aber bei der Vermögensbildung genau das gleiche. Erzähle ich denen von der Aktienanlage, kommen dieselben dummen Sprüche.

Mittlerweile verstummen diese Stimmen immer mehr – auch weil ich keine Lust habe, mit denen über meine Projekte zu sprechen. Für mich ist es einfach viel schöner mich mit Gleichgesinnten auszutauschen und gemeinsam Strategien zu entwickeln. Das ist genau das, wonach ich die letzten 8-9 Jahre suchte – und wie es aussieht auch gefunden habe.

Was bringt die Zukunft?

Wenn Du viel Herzblut in eine Sache steckst und alles nicht so vorankommt, wie Du Dir das wünscht, fängst Du an zu stolpern. Das ist mir immer wieder passiert. Ab und an habe ich auch den Fokus verloren, was die Hörer und Leser auch schnell bemerken. Deswegen professionalisiere ich im Hintergrund die Strukturen immer weiter. So kann ich mich dann auch auf die Themen abseits des Finanzrocker-Kosmos konzentrieren. Hier wird sich nämlich fast alles ändern – auch wenn ich hier noch nicht konkreter werden kann.

Natürlich kostet so ein Blogbusiness auch Geld. Viel Geld. Und noch mehr Zeit. Hosting, Software, Hardware, Unterstützung, Marketing und Reisekosten gehören dazu. Häufig wird dieser Punkt übersehen. Stattdessen schreien viele dann “Kommerz, Kommerz”, wenn ein Banner oder Ähnliches geschaltet wird.

Dabei vergessen sie aber, dass sie Blog-Artikel und Podcasts kostenlos bekommen. Hunderte Stunden Arbeit komplett gratis. Auf Dauer funktioniert dieses System aber nicht. Jedem sollte das klar sein. Deswegen suche ich nach Möglichkeiten, wie Blog und Podcast weiter vorangetrieben werden können – ohne das Inhalt und Qualität darunter leiden.

Money, money, money

Als ich zur Internet Marketing Konferenz nach Berlin gefahren bin, hat mich das 350 Euro gekostet. Glückfindertag und OMfincon waren nicht viel günstiger. Diese Kosten muss ich natürlich irgendwie auch refinanzieren. Das klappt nur, wenn ich nebenbei Geld verdiene.

Oft werde ich gefragt, warum ich solche Veranstaltungen mitmache. Letztendlich ist es sehr wichtig, neue Leute kennenzulernen, sich auszutauschen und vielleicht etwas gemeinsam zu machen. Weiter oben habe ich ja über die OMfincon geschrieben. Ohne die Veranstaltung hätte ich niemals so schnell vierstellige Besucherzahlen gehabt. Wenn Du etwas erreichen willst, musst Du investieren – egal, ob das jetzt Zeit oder Geld ist. Bist Du dazu nicht bereit, funktioniert es auch nicht. Diese Erfahrung habe ich jetzt Dutzendfach gemacht. Auch an der Börse.

Was habe ich gelernt?

  • Nicht lang schnacken, sondern umsetzen
  • Veranstaltungen besuchen ist das A und O – hier lohnt es sich zu investieren
  • Nicht zu viel machen – das bringt gar nichts (10 Artikel und 3 Podcasts in 2 Wochen waren einfach zu viel)
  • Ein Netzwerk aufbauen hilft ungemein
  • Von negativen Stimmen bzw. Feedback nicht verrückt machen lassen
  • Sich mit Gleichgesinnten umgeben
  • Arbeit auslagern, wenn man es sich leisten kann
  • Zu viele Baustellen auf einmal eröffnen

Sponsoring des Podcasts

Ich probiere immer vieles aus. So kann ich sehen, was funktioniert und was nicht. Mein nächstes Ziel ist das Sponsoring meines Podcasts. Mir ist völlig bewusst, dass hier wieder ordentlich Gegenwind auf mich zukommt. Deswegen wird es kein Sponsor aus dem Finanzbereich sein. Es muss jemand sein, der zur Zielgruppe passt und mit dem ich mich persönlich identifizieren kann. Und ja: Ich befinde mich zur Zeit in Verhandlungen. Ich freue mich, wenn Du diesen Schritt unterstützt und nicht von vornherein ablehnst. In den kommenden Monaten habe ich wieder viele komplett unterschiedliche Gäste im Interview für den Podcast und hier kann jeder wieder viel mitnehmen.

Ansonsten habe ich sowohl meinen Online-Kurs schon im Kopf als auch schon das Konzept für mein zweites Buch. Ich strebe auch ein Redesign von Blog, Logo und Co. an. Das wird aber noch ein wenig dauern. Hier fallen hohe Kosten an, die ich erstmal einnehmen muss.

Zu guter Letzt wird es auch noch Veranstaltungen geben wie beispielsweise unser “Finanzwesir rockt”-Hörertreffen. Mit über 30 Teilnehmern war das ein voller Erfolg. Hier geht es mir darum, dass die Leser und Hörer diese Treffen künftig mitgestalten können. Deshalb gibt es im April eine Umfrage in meinem Newsletter.

Zukunftsplanung

  • Online-Kurs erstellen
  • Zweites Buch schreiben
  • Podcastsponsoring
  • Neues Corporate Design
  • Eigene Veranstaltungen

Du siehst: Langweilig wird es nicht, aber ich fahre nur noch auf Sicht. Die Produktion meines Hörbuchs hat auch viel länger gedauert als gedacht. Manchmal geht es einfach nicht anders. Künftig werde ich zwischendurch mehr Pausen einlegen und Internet-Detoxing betreiben. Sprich: 24 Stunden oder mehr kein Internet. Das wirkt wahre Wunder und entspannt.

Hier geht es zum 2. Heavy Birthday.

Du findest den Podcast mit allen Folgen auf folgenden Plattformen:

Abonnieren über iTunes (iOS)

Abonnieren über Stitcher (iOS, PC + Android)

Podcast direkt anhören:

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten


Bild: Greg Rakozy, Unsplash

100 Folgen Finanzrocker-Podcast

“Kunstinvestments sind viel mehr als nur Rendite!” – Interview mit Dr. Franziska Ida Neumann

(Visited 661 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Finanzrocker-Podcast

“Der Kapitalismus ist die große Erfolgsgeschichte der Menschheit” – Interview mit Dr. Nikolaus Braun

In dieser Podcastfolge habe ich zum zweiten Mal den unabhängigen Honorarberater Dr. Nikolaus Braun zu Gast. Unser Gespräch dreht sich dieses Mal rund um das Thema “Über Geld nachdenken” – darüber hat er nämlich gerade ein Buch veröffentlicht. Wir sprechen über finanzielle Freiheit, die Vorteile des Kapitalismus, gute Nerven bei der Geldanlage und warum auch Vermögensabbau akzeptiert werden muss. (Visited 2.182 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

19 Antworten

  1. Hallo Daniel,

    herzlichen Glückwunsch zum ersten Blog-Geburtstag ! Du hast echt viel geschafft in dem Jahr – wahnsinn. Ich lese hier immer mit bzw. höre sehr gern Deine Podcasts. Vielen Dank dafür, dass Du Dir so viel Arbeit machst, um auch Menschen, die nicht in der Finanzszene zu Hause sind, die Finanzwelt näher zu bringen. Bei mir ist das schon mal gelungen, ich habe jetzt ein Konzept, kann mich selber kümmern und muss mich nicht (mehr) von Finanzproduktverkäufern über den Tisch ziehen lassen.

    Mir ist klar, dass das viel Zeit kostet und irgendwann nicht mehr einfach so “nebenbei” möglich ist, daher kann ich sponsoring/Werbung nachvollziehen. Ich hab auch Dein ebook gekauft und fand es klasse :-).

    Also, ich freue mich auf die nächsten Artikel/podcasts und wünsche Dir erstmal frohe Ostern mit hoffentlich ein paar erholsamen Tagen !

    Viele Grüße
    Birgit

    1. Hallo Birgit,

      herzlichen Dank für Dein Feedback. Das freut mich echt zu lesen. Auf die kommenden Podcasts freue ich mich auch schon, weil ich wirklich tolle Gäste haben werde. Im kommenden Podcast geht es erstmal um diesen Artikel zum Jubiläum und die Gewinner vom Gewinnspiel.

      Ich wünsche Dir auch noch ein schönes Osterfest.

      Viele Grüße
      Daniel

  2. Hallo Daniel, du hast die Bloggerszene bisher wirklich gerockt und ich wünsche dir weiterhin alles erdenklich Gute. Glückwunsch zum Einjährigen! Mach weiter so und hab Spaß dabei. Ich bin froh, dass ich dieses Jahr ein kleiner Teil deiner Projekte werden durfte.

    Und nicht zu vergessen: Frohe Ostern! 🙂
    Jenny

  3. Moin moin,

    Glückwunsch zu einem Jahr Finanzrocker.

    Was du in so kurzer Zeit auf die Beine gestellt hast, verdient absoluten Respekt. Die Zeit, Arbeit und Energie, die in so ein Projekt fließen, können nur die Wenigsten nachvollziehen. Früher oder später wird das ein Fulltime-Job und dann muss einfach Geld her, schließlich musst auch Du ab und an mal was essen.

    Ich wünsche dir für das 2. Jahr Finanzrocker viel Erfolg und das Erreichen deiner Ziele.

    Mich kriegste nicht so schnell los 🙂

    Alexander

    1. Hi Alexander,

      vielen Dank für die Glückwünsche. Wie alt ist Dein Blog jetzt eigentlich? Den besuche nämlich häufiger als alle anderen (außer dem Finanzwesir-Blog).

      Unseren Dividenden-Podcast sollten wir auch nochmal ins Auge fassen 😉

      Viele Grüße
      Daniel

      1. Hi Daniel,

        meiner wird im Juni (ungefähr) 2 Jahre.
        Finde ich gut, dass du regelmäßig vorbeischaust 🙂

        Ja, den Podcast, den haben wir noch offen. Nachdem du Jennifer, Alexandra und einige andere drangekriegt hast, werde ich wohl nicht drum rumkommen. Wobei meinen frängischen Släng die Meisten eh nicht verstehen werden 😉

        Das sollten wir kriegen.

        Viele Grüße
        Alexander

  4. Hallo Daniel,

    auch von mir ein “Daumen hoch” und weiter so! Ich war ja schon beim Finanzkoch überrascht zu lesen, dass ihr beide erst seit einem Jahr am Start seid – kam mir auch länger vor. Vermutlich wegen der Fülle an Content, die Du in dieser kurzen Zeit aus dem Boden gestampft hast.

    Vor Dir kannte ich den Begriff “Fintech” nicht – nicht, dass ich den Begriff für neuen Wein in alten Schläuchen gebraucht hätte ;-)! Aber ich weiß jetzt wenigstens, worunter sich die aktuellen Entwicklungen wie P2P-Lending etc. subsumieren lassen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und Energie für die Projekte, die Du in diesem 2. Jahr angehen willst. Und ich freue mich schon auf die Klassiker in den nächsten Podcasts: “Jetzt haben wir wieder die Stunde geknackt.”, “Das ist ein ganz entscheidender Punkt” und wie sie alle heißen…!

    Liebe Ostergrüße
    Dummerchen

    1. Hallo Dummerchen,

      vielen Dank für Deine Worte. Ich kann Dir jetzt schon versprechen: Im nächsten Interview mit einem sehr geschätzten Bloggerkollegen kommen die “Klassiker” auch wieder. Am 13.04. ist es so weit. Mittwoch gibt es ja erstmal die Jubiläumsfolge.

      Eigentlich fehlst Du noch auf meiner Gästeliste 🙂 Du würdest den Podcast mit Sicherheit ordentlich rocken!

      Herzliche Ostergrüße aus Lübeck
      Daniel

  5. Glückwunsch zum 1. Geburtstag. Der Erfolg sei dir gegönnt, du steckst ja auch einiges an Energie in das Projekt. Ich fahr ja eher das gegenteilige Programm: Nur machen wozu ich Lust habe, das Blog ist mein Privatvergnügen und kein Business Case. Aber Hut ab für deinen Einsatz, so etwas professionell aufzuziehen und auch auf Dauer durchzuhalten ist schon eine Leistung. Wünsche dir weiterhin wachsende Leser- und Hörerzahlen. Und gegen deine Pläne für Werbung/Refinanzierung sollte kein Leser was einzuwenden haben, solange das sauber vom Inhalt getrennt ist.

  6. Glückwunsch auch noch mal an dieser Stelle von mir.
    Es ist ja schon ein Wahnsinn was du alles aus deinem ersten Jahr zu berichten hast. Reicht ja schon fast für ein eigenes Buch.
    Dann drücke ich dir mal die Daumen, dass sich deine Projekte so entwickeln wie es für dich Sinn macht.
    Lieben Gruß
    Alex

  7. Hallo Daniel,
    herzlichen Glückwunsch! Wenn man sich den ganzen Content ansieht, den du bisher geliefert hat, kann man garnicht glauben, dass du erst vor einem Jahr angefangen hast.

    Es ist auf jeden Fall fantastisch, was du bisher auf die Beine gestellt hast. Ich bin schon sehr gespannt auf deine zukünftigen Projekte und wünsche dir weiterhin viel Erfolg!

    Viele Grüße
    der Finanzfisch

  8. Wo ist der “I like” Button 😉

    Ich erfreue mich auch sehr an deinem Blog. Ich wünsch dir weiterhin viel Erfolg und vor allem Spaß daran!

    Lieben Gruß
    Binh

  9. Hallo Daniel,

    auch von mir alles gute. Ich dachte dein Blog wird 2 🙂

    Natürlich musst du Geld verdienen. Du steckst sicher 40 Stunden und mehr die Woche in den Blog. Mach dir also keinen Kopf. Solange du in keine Interessenkonflikte schlitterst, ist alles gut.

    Liebe Grüße aus der Finanzküche
    Christoph

  10. Moin Daniel, alles gute zum 1jährigen. Fast von Anfang an mit zugehört, hoffe ich auf noch viele weitere Folgen von Dir. Vielleicht sieht man sich ja bei einem nächsten Bloggertreffen wieder, würde uns ( wenn uns denn klappt ) freuen.

    Lieben Gruß vom Norden in den Norden

  11. Hallo Daniel,
    auch von mir alles Gute.
    Dank deiner und auch Alberts Infos gab es vor einem Jahr
    für meine Finanzen – sozusagen – einen Reset.
    Danke und weiter so.
    Peter

  12. Moin zusammen,

    an dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön für alle Eure Glückwünsche. Das hat mich wirklich gefreut. Und ich bin mächtig gespannt, wo der Weg im zweiten Jahr hinführt. Die Ideen sprudeln jedenfalls noch schneller aus mir raus als vor einem Jahr. Und die Hörerzahlen meines Podcasts werden auch immer höher, was ein wirklich gutes Zeichen ist.

    Viele Grüße
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.