Nachhaltige ETFs: ESG und SRI – Der Finanzwesir rockt 59

Nachhaltige ETFs sind in aller Munde. Viele Anleger wollen das Thema auch bei der Geldanlage in den Fokus stellen. Grundsätzlich ist das auch eine gute Idee, aber was taugen ESG- und SRI-ETFs tatsächlich. Wir haben es uns angeschaut.

Nachhaltige ETFs
Dieses Mal: Nachhaltige ETFs

Überblick Nachhaltige ETFs

Sind ethische ETFs sinnvoll oder eine Modeerscheinung? Knapp 78% aller Ethik-ETFs sind jünger als drei Jahre. Und davon sind 23% Frischlinge aus dem Jahr 2018, also Mitte Juli 2018 gerade mal ein paar Monate alt.

Die Brot&Butter-ETFs sind gebührenmäßig ausgebrannt. 0,05% Gebühren für einem ETF auf den S&P 500 – das macht keinen Spaß. Smart Beta bringt noch ein bisschen mehr, gerät aber auch schon in die Kritik.
Jetzt also Ethik als Renditebringer?

Wie erkennt man einen Ethik-ETF?

Er führt die Abkürzungen ESG oder SRI in Namen. Dann basiert er auf einem Ethik-Index mit eigener Methodik. Oder er ist “ex irgendwas”. Meist “ex controversial weapons”, “ex tobacco”, ex “alcohol, gambling, tobacco”. Abgasarm heißt nicht “ex carbon”, sondern “low carbon”.
Das sind dann die normalen Indizes, aus denen die entsprechenden Sektoren gestrichen wurden.

ESG & SRI in Deutschland

  • In Deutschland sind aktuell 49 nachhaltige ETFs zum Vertrieb zugelassen
  • Alle Nachhaltigen vereinen rund 6,3 Milliarden Euro auf sich. Zum Vergleich: Nur der iShares Core World hat gut das Doppelte eingesammelt. Und es gibt noch 13 weitere World-ETFs, die in Deutschland zum Vertrieb zugelassen sind.
  • Die Kategorie ist – wie oben angesprochen – noch sehr jung. Das muss man berücksichtigen, wenn man sich die eingesammelten Summen anschaut.
  • Das Angebot ist schon sehr breit gefächert. Wer will kann sich ein Depot mit der Ethik-Variante der klassischen Indizes zusammenstellen.
  • Die ETFs sind nicht teuer. Sie gehören nicht zu den billigsten ETFs, können es aber preislich jederzeit mit mittelteuren Standard-ETFs aufnehmen.

Wie ein ETF ethisch wird und warum das problematisch sein kann, erklären wir in der Podcast-Folge.

Links zum Thema der Woche

Finanzbegriffe der Woche

ESG ist die englische Abkürzung für „Environment Social Governance“, also Umwelt, Soziales und Unternehmensführung und Überwachung. Governance und Compliance gehören zum gleichen Begriffs-Cluster. In der wörtlichen Übersetzung heißt governance Herrschaft, Regierung.

SRI = Socially responsible investment, sozial verantwortungsbewusst Geld anlegen

Medienempfehlung des Finanzwesirs

Die folgenden Dokumente und Web-Sites sind alle auf Englisch. Wenn Du echte Ethik und nicht nur Feigenblatt-Ethik im Depot haben willst, bieten diese Texte einen guten Einstieg.

Du findest den Podcast hier:

Jetzt „Nachhaltige ETFs” anhören

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Weitere Folgen bei Der Finanzwesir rockt

Disruption: Alter Wein in neuen Schläuchen?

Geldschöpfung: Woher kommt das Geld?

Kryptowährungen und P2P-Kredite: Wann endet der Hype?

Multi-Asset-ETFs: Sinnvoll oder nicht?

Entnahmestrategien feat. Oliver Noelting – Der Finanzwesir rockt 66

(Visited 6.372 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

ETF

“Anleger machen häufig die gleichen Fehler” – Interview mit Dr. Christine Laudenbach vom ARERO-Team

Das Risikoverhalten der deutschen Anleger hat sich über die Jahre nicht wirklich geändert. Häufig machen sie immer noch die gleichen Fehler. Über die Behavioral Finance spreche ich in meiner neuen Folge mit Dr. Christine Laudenbach. Sie analysiert an der Universität Frankfurt das Risikoverhalten und gehört zum Gründungsteam des ARERO. Mit dem Weltfonds ARERO lassen sich viele der typischen Fehler ausschalten. Darüber und über viel mehr sprechen wir im Interview. (Visited 12.835 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Artikel

ETF liquidiert – und nun?

Diese Woche habe ich einen unverhofften Geldsegen auf meinem Depotkonto erhalten. Im ersten Moment war mir nicht so klar warum. Erst als der Brief von der Bank kam, wurde mir das klar. Eins meiner ETFs wurde dicht gemacht. Aber was passiert dann eigentlich? (Visited 8.395 times, 2 visits today)

Weiterlesen —
Der Finanzwesir rockt

Risikoklassen: Wer braucht die überhaupt? – Der Finanzwesir rockt 83

Heiß diskutiert haben Albert und ich bei unserer Jahresplanung 2020. Es ging um die Frage, ob es unbedingt Risikoklassen abseits von risikoarm und risikoreich geben sollte. Ich war der Meinung ja, während der Finanzwesir es anders sieht. Zum Jahresauftakt von “Der Finanzwesir rockt” haben wir deshalb dieses Thema gewählt – garniert mit einem neuen Intro und einem neuen Cover. (Visited 1.633 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

2 Antworten

  1. Als Neuling im Bereich Geldanlage bin ich ganz schön auf die Welt gekommen, als ich dachte, man könne blind in Nachhaltige ETF investieren und damit “gutes tun”. Jemand der sein Geld kompromisslos in nachhaltige Firmen investieren möchte oder bestimmte Firmen meiden will, muss bei der ETF-Wahl ganz genau hinsehen. Das eine Problem mit der Definition von “Nachhaltigkeit” wurde im Podcast ausführlich erklärt.
    Ein weitaus grösseres Problem scheinen nachhaltige ETF mit synthetischer Replikation zu sein. Wer in einen “nachhaltigen” ETF investiert und dann feststellt, dass dieser eigentlich Wertpapiere von Firmen hält, die für einen persönlich ein absolutes No-Go sind, kommt sich schön blöd vor. Eine ausführliche Erklärung dazu gibts hier: http://www.morningstar.at/at/news/149260/die-nachhaltigkeitsbilanz-synthetischer-etfs-oder-das-problem-der-vegetarischen-fleischklopse.aspx

    ..oder wie es im verlinkten Artikel formuliert wird: “Anleger, denen die Einhaltung von Nachhaltigkeitskriterien wichtig ist, könnten allerdings so reagieren wie ein Vegetarier, der im Nachhinein feststellt, dass sein Veggi-Burger fleischhaltig war.”

  2. Wer sich für ethische Anlagen interessiert sollte sich mal die Fonds der GLS Bank ansehen, für mich in Deutschland die einzig wirklich ethischen Anlagen! Es gibt mittlerweile mehrere zu Auswahl. Die GLS Bank bekommt ständig Bestnoten der unabhängigen Institute wie https://www.fairfinanceguide.de/ oder https://urgewald.org/. Ob die jetzt die wahnsinnige Rendite bieten kann ich nicht sagen, aber ich habe ein gutes Gewissen.

    Werner Moell

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.