Index oder Einzelaktie: Gerd Kommer vs. Christian W. Röhl – Der Finanzwesir rockt 70

Das „Der Finanzwesir rockt“-Duell geht in die zweite Runde. Unser Thema dieses Mal: Die Fragwürdigkeit von Einzelaktien­investments. Soll sich ein Anleger überhaupt mit Einzelaktien abgeben? Christian Röhl und Dr. Gerd Kommer haben da unterschiedliche Ansichten.  Unser Wunsch: Mehr Klarheit für dich. Hör dir an, auf welche Argumente sich die beiden Anlageprofis in knapp 90 Minuten stützen.

Dieses Mal: Mr. Index vs. DividendenAdel

Überblick Index oder Einzelaktie

Folge 70 markiert das Ende und den Höhepunkt der ersten Staffel des Jahres 2019. Doch keine Sorge, die zweite Staffel mit ebenfalls sechs Folgen startet Anfang Juni.

Wir haben Christian W. Röhl und Dr. Gerd Kommer eingeladen mit uns die folgenden Thesen zu diskutieren.

  1. Einzelwertanlagen bedeuten überflüssiges Investmentrisiko.
  2. Einzelwertanlagen bedeuten höhere Kosten.
  3. Einzelwertanlagen bedeuten mehr Arbeit.
  4. Einzelwertanlagen bedeuten mehr operatives Risiko.
  5. Einzelwertanlagen lassen sich schlecht in ein passives Portfolio integrieren.
  6. Mit Einzelwertanlagen angebliche Strukturrisiken von Indexfonds vermeiden zu wollen, ist ein Irrweg.

Das große Finale: Kommer vs. Röhl

  • Dr. Kommer liefert drei Gründe, die für Einzelaktien sprechen.
  • Meister Röhl hat drei Gründe, warum man Indexer werden sollte.

Du weißt schon: Das alte Indianersprichwort. Mal in den Mokassins des anderen laufen….

Hier geht’s zu unseren Gästen

Präsentiert wird diese Folge von Blinkist

BlinkistBlinkist ist die App für Menschen, die mehr wissen möchten. Blinkist ist eine App, mit der du die Kernaussagen aus über 3.000 Büchern in nur 15 Minuten durchlesen oder anhören kannst.

Thematisch werden dort alle Themen rund um den Finanzwesir-rockt-Podcast abgedeckt wie Finanzen, Persönliche Entwicklung oder Motivation. Im Moment gibt es eine Aktion exklusiv für Hörer unseres Podcasts: 25% Rabatt auf das Jahresabo Blinkist Premium. Es gibt ein Probeabo mit dem Sie kostenlos alles testen und sich in Ruhe anschauen können.

Hier gibt es die 25 % Rabatt auf das Premium-Jahresabo.

Du findest den Podcast hier:

Folge „Index oder Einzelaktie“ gleich anhören

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Medienempfehlung Christian W. Röhl Medienempfehlung Dr. Gerd Kommer
Peter Lynch
Der Börse einen Schritt voraus
*
Peter Lynch Der Börse einen Schritt voraus
Jeremy J. Siegel:
Stock for the long run
*
Stock for the long run

Bücher unserer Gäste

Christian W. Röhl und Werner Heusinger:
Cool bleiben und Dividenden kassieren
*
Dr. Gerd Kommer:
Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs
*
Christian W. Röhl und Werner Heusinger: Cool bleiben und Dividenden kassieren Dr. Gerd Kommer: Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs

Weitere interessante Interviews

“Sind Sachwerte im Crash wirklich besser?” – Interview mit Dr. Gerd Kommer

Was ist Dividendenadel? – Interview mit Christian W. Röhl

“Vermögen ganzheitlich betrachten” – Interview mit Dr. Gerd Kommer

Aktiv handeln: Die Diskussion – Der Finanzwesir rockt

Gerd Kommer: Immobilienkauf- und Finanzierung für Selbstnutzer

“Im Finanzdienstleistungsmarkt sucht man Transparenz und Fairness vergebens” – Interview mit Prof. Dr. Hartmut Walz

„Viele niedrigbewertete Aktien haben fast den Charakter einer Resterampe” – Interview mit Christian W. Röhl

(Visited 9.861 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Finanzrocker-Podcast

„In 3,5 Jahren habe ich 44 Immobilien gekauft!“ – Interview mit Alexander Raue vom Vermietertagebuch

In dieser Podcastfolge spreche ich mit Alexander Raue vom Vermietertagebuch. Der 34-Jährige arbeitet als IT’ler in der Schweiz und hat innerhalb von nur dreieinhalb Jahren 44 Immobilien gekauft. Sein Ziel: die finanzielle Freiheit. Im Interview erzählt Alexander, wie er so viele Immobilien in kurzer Zeit kaufen konnte, wie er dabei vorgeht und warum er seinen Porsche vermietet. (Visited 10.684 times, 13 visits today)

Weiterlesen —
Nachhaltige ETFs
Der Finanzwesir rockt

MiFID II-Richtlinie – Der Finanzwesir rockt 54

Als mir der Finanzwesir vorschlug, eine Podcast-Folge über MiFID II zu machen, war meine Reaktion nicht wirklich enthusiastisch. Albert gab mir zwar Recht, aber hielt es für unsere Chronistenpflicht darüber zu berichten. Nachdem er MiFID ein bisschen beschnuppert hatte, stellte er fest: Die MiFID II-Richtlinie ist Game of Thrones pur und viel interessanter als der ganze 2018er-Steuerkram, über den sich alle das Maul zerrissen haben. Vorhang auf für eine Folge über Lehman-Omas, eigenverantwortliche Anleger und künftigen Telefonterror bei der Direktbank. (Visited

Weiterlesen —
Nachhaltige ETFs
Der Finanzwesir rockt

Papierkram muss sein – Der Finanzwesir rockt 48

Das Jahr nähert sich dem Ende. Für uns heißt das: Welche Dinge sollten wir bis zum Ende des Jahres noch umsetzen? Wir sprechen eine halbe Stunde über Ablage, Auswertung und Planung. Am Ende landen wir beim Motto: Seelenfrieden durch Bürokratie und schreien Papierkram olé! (Visited 2.301 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.

13 Antworten

  1. Ich finde, dass die Argumente für das passive Investieren, vermutlich aus falsch verstandener Höflichkeit, in dem Interview nicht scharf kommuniziert und dass die Argumente für das aktive Investieren nicht klar widerlegt werden,

    Die Moderation hätte starker darauf achten sollen, dass die Redeanteile beider Diskutanten in etwa identisch sind – ohne es gemessen zu haben, rein nach Bauchgefühl: Kommer/Röhl 1/2

      1. Naja, das ist jetzt nur die halbe Wahrheit, denn Gerd Kommer reizt seine Redezeit immer aus. Da muss der Gegenpart unterbrechen, sonst wird es nichts. Das ist nicht nur bei dem Duell so gewesen, sondern auch bei dem Duell mit Professor Weber. Professor Weber hat es nicht nur einmal angemerkt. Christian Röhl ist öfter dazwischen gefahren und das war auch notwendig. Es gibt also immer zwei Seiten der Medaille. 😉

  2. Hallo Leute, interessantes Gespräch!
    Ich sehe das nicht unbedingt schwarz-weiß.

    Wer mehr als 50% seiner verfügbaren Zeit ständig den Börsen und Einzelaktien widmen kann, kann vielleicht versuchen durch Stock-Picking und Timing den Markt zu schlagen. Wie Hr. Kommer erwähnt, gelingt das nur wenigen!

    Man muss den Markt aber zusätzlich dann langfristig auch DEUTLICH schlagen, denn sonst „rentiert“ sich der meist hohe Arbeitsaufwand nicht. Mit Einzelaktien-Investments kann man meist auch nicht die Börsen-Draw-Downs deutlich reduzieren. Auch das gelingt halt nur wenigen. Also generell stimme ich Gerd Kommer zu. Für die breite Masse der Anleger ist ein passiver Ansatz der richtige, wie übrigens auch Warren Buffet und Jack Bogle (RIP), als Gründer von Vanguard, postulieren.

    Für die Aktien-Freaks, die mental enorm stark sind, und sich daher ein gutes Timing (buy low!) zutrauen, können auch diversifiziert Einzelaktien interessant sein. Dazu gehört z.B. Warren Buffett. Bei Einzelaktien gibt es im Vergleich zu einem Markt-Index doch öfters Möglichkeiten „niedrig“ bewertet zu kaufen…. also wenn man nicht an die Effizient der Märkte glaubt, was ich tue. Börsen sind viel mehr Psychologie als Effizienz. Das lernt man wenn man lange dabei ist. Index-ETFs haben langfristig leichte steuerliche Nachteile und auch Kosten, aber für Leute mit wenig Kapital und/oder wenig Zeit und Erfahrung die richtige Wahl.

    Generell ist IMO die mentale Komponente 70% des langfristigen Erfolges an den Börsen (es gibt am Weg enorm viele Stolpersteine) und die richtige Auswahl der Vehikel (Aktien oder Index-ETFs) sind der Rest…

    Gutes Gelingen allen Börsianern!
    PS: Bei den Kosten von Einzelaktien wird man im Ausland teilweise doch noch immer abgezockt. Unlängst hatte ich bei einem Verkauf in Australien 1,8% Kosten (Spesen und Devisenkosten) gehabt! Das ist schon ärgerlich. Da geht es nicht um ein paar Euros.

  3. Herzlichen Dank ihr vier fuer den interessanten Podcast, eure Zeit und Engagement zur Finanzbildung!

    Interessant haette ich noch die steuerliche Betrachtung auf ETF-Anlagen versus Einzelaktien-Engagement gefunden.

    Insbesondere Dividenden-Strategien (Ausschuettungsbetonung) sind wegen hoeherer Steuerbelastung fuer langfristigen Vermoegensaufbau hinderlich.

    Christian ist da als Unternehmer/Privatier m.E. eine absolute Ausnahme mit seiner – fuer ihn guten – Anlage-Ausrichtung gegenueber Myriaden von Arbeitnehmer-Altersvorsorge-Ansparern?
    (Gerd natuerlich mit seiner Millionaers-Vermoegensverwaltung – theoretisch – auch)

    Seit 2018 gibt es ja durch die 30%-Teilfreistellung fuer Aktien-Fonds doch einige gravierende Vorteile gegenueber Einzel-Aktien Depots: auf Ausschuettungen einen kleinen und vor allem auf Kursgewinne einen grossen Vorteil, oder?
    Das spielt vielleicht fuer einen „ich-hab-schon-genug/bin-schon-am-Ziel“-Anleger keine Rolle aber fuer kleinere und mittlere Depots zaehlt jeder Euro?

    Trotzdem war es ein umfassender, einbeziehender, lehrreicher und sehr gewinnender Podcast. Vielen Dank – und weite Verbreitung! Joerg

    Daniel: was mich interessieren wuerde, hattet ihr die Steuern absichtlich aus der redaktionellen Vorbereitung genommen oder war es ein unter-ferner-liefen Thema?

    1. Herzlichen Dank für Deinen Kommentar, Jörg. Ja, wir haben das Thema Steuern bewusst außen vor gelassen. Das hätte den Fluss aus dem Gespräch rausgenommen. Zum Thema Steuern machen wir aber bestimmt auch nochmal etwas separat.

      Viele Grüße
      Daniel

  4. Hallo Daniel,

    wieder ein toller Podcast!
    Ich habe eine Nachfrage Christian Röhl hatte einen ETF „All World Propertys…“ für Reits erwähnt, den er bespart. Ich konnte nicht genau verstehen, welcher ETF das ist, würde mir den gerne mal näher anschauen.
    Es wäre klasse, wenn Du mal nachfragen könntest, wie die genaue Bezeichnung oder die WKN ist. Vielen Dank!

    Viele Grüße
    Tim

      1. Hallo Daniel,

        gab’s hier vielleicht ein Missverständnis? In Bezug auf Immobilien hat Christian ganz am Ende vom ishares Developed Markets Property Yield ETF gesprochen. Das ist ein ausschüttender, global diversifizierter ETF, der in Immobiliengesellschaften/REITs investiert:

        https://www.ishares.com/de/privatanleger/de/produkte/251801/ishares-developed-markets-property-yield-ucits-etf

        Beste Grüße und vielen Dank für Deine immer wieder spannenden Podcasts (mir gefallen übrigens auch gerade die Mixtapes ;-))

        Katrin

        1. Hallo Katrin,

          vielen Dank für den Hinweis. Es gab zwei ETFs, die Christian erwähnt hat. Einmal den World Factor und einmal den Property Yield. Dank Dir für die Richtigstellung.

          Und freut mich sehr, dass dir auch die Mixtapes so gefallen. Nächste Woche nehme ich mal ein etwas anderes Mixtape auf.

          Viele Grüße
          Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.