Ist ein Robo Advisor die richtige Wahl für Dich? Die Stärken und Schwächen im Überblick

Wenn du auf der Suche nach einer kostengünstigen Möglichkeit bist, um in eine Vielzahl von Anlageklassen zu investieren, könnte ein Robo Advisor eine gute Option sein. Robo-Advisor-Anbieter bieten eine automatisierte Geldanlage an, die es Anlegern ermöglicht, ein diversifiziertes Portfolio aus ETFs und Fonds aufzubauen. Allerdings gibt es auch einige Nachteile wie eine Servicegebühr und begrenzte Anpassungsmöglichkeiten des Portfolios. Es ist wichtig, die Vor- und Nachteile sorgfältig abzuwägen, um zu entscheiden, ob ein Robo-Advisor für dich eine geeignete Wahl ist.

Robo Advisor: Stärken und Schwächen

Einführung: Was ist ein Robo Advisor?

Ein Robo Advisor ist eine digitale Plattform, die Anlegern bei ihrer Geldanlage hilft. Die meisten Robo-Advisors investieren in ETFs (Exchange Traded Funds) und bieten ein breites Angebot an verschiedenen Anlageklassen wie Aktien oder Fonds. Ein großer Unterschied von Robo-Advisors gegenüber den normalen Bankprodukten ist ihre Servicegebühr, die oft niedriger ist als die Kosten eines menschlichen Beraters oder einer Bank.

Darüber hinaus bietet ein Robo Advisor auch den Vorteil eines automatisierten Portfolios, das auf Basis der individuellen Bedürfnisse des Anlegers zusammengestellt wird. Allerdings gibt es auch Nachteile bei der Nutzung eines Robo Advisors zu beachten, wie zum Beispiel mangelnde Flexibilität bei der Auswahl bestimmter Investments oder fehlende persönliche Beratung durch einen menschlichen Experten. Bevor du dich für einen Robo Advisor entscheiden, solltest du daher sorgfältig abwägen, ob dieser Service gut zu deinen individuellen Bedürfnissen und Zielen passt und welche Kosten damit verbunden sind.

Vorteile eines Robo Advisors

Ein Robo Advisor bietet zahlreiche Vorteile für Anleger. Einer der größten Vorteile ist die Möglichkeit, in verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Fonds und ETFs zu investieren. Viele Robo-Advisors bieten ein breites Angebot an verschiedenen Anlageprodukten, um das Portfolio des Kunden optimal auf dessen Bedürfnisse abzustimmen. Zudem sind die Kosten bei einem Robo Advisor im Allgemeinen geringer als bei traditionellen Banken oder Anbietern von Finanzdienstleistungen.

Die Servicegebühr eines Robo Advisors ist oft niedriger und transparenter als bei anderen Geldanlage-Anbietern. Auch die Möglichkeit einer vollständig digitalisierten Geldanlage wird von vielen Anlegern als gut empfunden, da sie unabhängig von Öffnungszeiten und Standort des Anbieters ihre Investitionen verwalten können. Ein Beispiel für einen guten Robo Advisor ist Scalable, der eine breite Palette an ETFs anbietet und den Kunden ermöglicht, ihr Portfolio automatisch zu optimieren. Darüber hinaus wird Quirion oft sehr gut bewertet.

Nachteile eines Robo Advisors

Robo-Advisors sind zweifellos eine gute Option für viele Anleger, da sie eine kostengünstige Möglichkeit bieten, in verschiedene Anlageklassen wie ETFs und Fonds zu investieren. Allerdings haben Robo-Advisors auch ihre Nachteile. Einer der größten Nachteile ist die begrenzte Kontrolle über das Portfolio. Da es sich bei einem Robo-Advisor um einen automatisierten Service handelt, hat der Anleger nur begrenzte Möglichkeiten, das Portfolio anzupassen oder zu ändern.

Ein weiterer Nachteil sind die Servicegebühren, die von den meisten Anbietern verlangt werden. Obwohl diese Gebühren im Vergleich zu traditionellen Banken oft geringer sind, können sie dennoch erheblich sein und langfristig den Ertrag schmälern. Zudem gibt es auch Unterschiede zwischen den einzelnen Anbietern hinsichtlich des Angebots an Investmentprodukten sowie deren Kostenstruktur und Qualität des Services. Es ist daher wichtig, sorgfältig zu prüfen welche Art von Geldanlage am besten geeignet ist und welcher Robo Advisor am besten dazu passt.

Robo Advisor
Quelle: Statista (Bild ist auf Quelle verlinkt)

Kosten und Gebühren bei der Nutzung eines Robo Advisors

Ein wichtiger Aspekt bei der Entscheidung, ob ein Robo Advisor die richtige Wahl für dich ist, sind die Kosten und Gebühren. Im Vergleich zu herkömmlichen Anlageberatern oder Banken bieten viele Robo-Advisor-Anbieter ein günstigeres Angebot mit niedrigeren Servicegebühren an. Jedoch kann es auch Unterschiede im Kostenmodell geben: Einige Anbieter berechnen eine prozentuale Gebühr auf das verwaltete Portfolio, während andere möglicherweise feste Gebühren für bestimmte Dienstleistungen erheben.

Es ist wichtig, sich vorab über das genaue Kostenmodell des jeweiligen Anbieters zu informieren und gegebenenfalls verschiedene Angebote zu vergleichen. Zusätzlich sollten potentielle Anleger darauf achten, welche Anlageklassen und -instrumente von dem Robo Advisor angeboten werden. Ein breites Angebot an ETFs und Fonds kann dabei helfen, das Portfolio gut diversifiziert aufzustellen.

Auch die Möglichkeit zur individuellen Anpassung des Portfolios sollte berücksichtigt werden, um den eigenen Bedürfnissen gerecht zu werden. Die bekannten Marktführer wie Scalable bieten hierbei oft eine gute Grundlage und können durchaus eine gute Option sein. Insgesamt gilt es also abzuwägen: Sind die Kosten und das Angebot eines Robo Advisors im Vergleich zu anderen Geldanlage-Möglichkeiten gut? Und entspricht dies den individuellen Wünschen und Bedürfnissen als Anleger?

Welche Anleger profitieren am meisten von einem Robo Advisor?

Für einige Anleger kann ein Robo Advisor eine gute Wahl sein, um ihre Investitionen zu optimieren. Insbesondere für diejenigen, die nicht über ausreichend Erfahrung oder Wissen in Bezug auf Aktien, ETFs und andere Anlageklassen verfügen, kann ein Robo Advisor helfen, ein ausgewogenes Portfolio zusammenzustellen. Auch wenn Sie wenig Zeit haben oder sich nicht mit der Verwaltung deiner Geldanlage beschäftigen möchten, können Robo-Advisors eine gute Option sein.

Ein weiterer Vorteil ist das Angebot niedriger Kosten im Vergleich zu traditionellen Bank- und Anbietergebühren sowie Fonds-Servicegebühren. Allerdings solltest du bedenken, dass jeder Robo-Advisor unterschiedliche Angebote hat und es wichtig ist, die Kosten sorgfältig zu vergleichen. Wenn du jedoch bereit bist, in einen Robo Advisor wie Scalable oder Whitebox zu investieren und deine Bedürfnisse mit den Funktionen des Services abgleichen können, profitierest du am meisten von einem solchen Angebot.

Kann ein Robo Advisor deine individuellen Bedürfnisse erfüllen?

Ein Robo Advisor kann eine gute Wahl für Anleger sein, die ein gut diversifiziertes Portfolio zu günstigen Kosten suchen. Allerdings ist es wichtig zu beachten, dass nicht alle Robo-Advisors gleich sind und einige möglicherweise besser als andere für deine individuellen Bedürfnisse geeignet sind.

Einige Anbieter bieten nur den Zugang zu ETFs an, während andere auch Fonds und Aktien in ihr Angebot aufnehmen. Darüber hinaus können die angebotenen Anlageklassen von einem Robo Advisor zum anderen variieren, ebenso wie die Servicegebühren und Kosten.

Bevor du dich für einen bestimmten Robo Advisor entscheiden, sollten Sie sich also eingehend über das Angebot jedes Anbieters informieren und sicherstellen, dass es Ihren spezifischen Investitionszielen entspricht. Es ist auch wichtig zu beachten, dass ein Robo Advisor keine menschliche Beratung ersetzt, insbesondere wenn es um komplexe finanzielle Entscheidungen geht oder wenn Sie eine persönliche Beziehung mit Ihrem Finanzberater bevorzugen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie sicher sind deine finanziellen Informationen bei einem Robo Advisor?

Ein wichtiger Faktor, den Anleger bei der Nutzung eines Robo Advisors berücksichtigen müssen, ist die Sicherheit ihrer finanziellen Informationen. Da sie ihre persönlichen Daten und ihr Portfolio an den Anbieter weitergeben müssen, ist es verständlich, dass einige Bedenken hinsichtlich der Datensicherheit haben. Die meisten großen und seriösen Robo-Advisors wie quirion haben jedoch hohe Sicherheitsstandards und verwenden Verschlüsselungstechnologien, um die Privatsphäre ihrer Kunden zu schützen. Darüber hinaus werden ihre Server regelmäßig gewartet und aktualisiert, um Cyberangriffe zu verhindern.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass jeder Anleger seine individuellen Risiken bewerten muss und sich über die Servicegebühr sowie das Angebot des Robo Advisors informieren sollte bevor er sich für eine Investition entscheidet. Insgesamt bietet ein guter Robo Advisor eine breite Palette von Anlageklassen wie ETFs oder Fonds an und kann sehr nützlich sein für Anleger mit einem begrenzten Budget oder ohne Erfahrung im Investieren in Aktienmärkte.

Aber ob ein Robo Advisor die richtige Wahl für dich ist, kommt auf deine individuelle Situation an – immer unter Berücksichtigung des Kosten-Nutzen-Faktors und deiner eigenen Risikotoleranz.

Die Rolle des menschlichen Beraters im Vergleich zum Einsatz eines Robo Advisors

Auch die Rolle des menschlichen Beraters im Vergleich zum Einsatz eines Robo Advisors spielt eine Rolle. Während Robo Advisors eine kosteneffektive Möglichkeit bieten, in verschiedene Anlageklassen wie ETFs und Fonds zu investieren, fehlt ihnen oft das persönliche Element und individuelle Beratung.

Ein menschlicher Berater kann dir helfen, dein Portfolio auf deine individuellen Bedürfnisse zuzuschneiden und versteht möglicherweise besser deine persönliche Risikotoleranz und finanziellen Ziele. Außerdem können die Robos auch Expertise in Bereichen wie Steuern oder Erbschaftsplanung bieten.

Allerdings sind Servicegebühren bei einer Bank oder einem Anbieter mit einem menschlichen Berater oft höher als bei einem Robo Advisor-Angebot wie Visualvest oder Bevestor. Letztendlich hängt es von deinen Präferenzen ab – einige Anleger bevorzugen einen persönlichen Ansatz, während andere sich wohler fühlen, ihre Geldanlage vollständig an einen Robo-Advisor auszulagern.

Fazit: Ist ein Robo Advisor die richtige Wahl für dich?

Wenn du darüber nachdenkst, ob ein Robo Advisor die richtige Wahl für deine Geldanlage ist, solltest du dich zunächst über deine Anlageziele und -strategien im Klaren sein. Ein Robo-Advisor kann eine gute Option sein, wenn du auf der Suche nach einer kosteneffektiven Möglichkeit sind, in verschiedene Anlageklassen wie ETFs oder Fonds zu investieren und ein diversifiziertes Portfolio aufzubauen.

Die meisten Robo-Advisors bieten auch eine breite Palette von Servicegebühren an, was bedeutet, dass es für jeden Anleger das passende Angebot gibt. Wenn du jedoch eher auf der Suche nach einem persönlichen Beratungsservice bist oder spezielle Anlagebedürfnisse hast, könnte ein traditioneller Honorarberater die bessere Wahl sein.

Es gibt viele verschiedene Anbieter auf dem Markt wie beispielsweise quirion oder andere bekannte Robo-Advisors mit unterschiedlichen Angeboten und Kostenstrukturen. Insgesamt ist es wichtig zu beachten, dass ein Robo Advisor nicht für jeden geeignet ist und dass es mehrere Faktoren gibt, die bei der Entscheidung berücksichtigt werden müssen.

Weitere häufige Fragen:

Was macht ein Robo-Advisor?

Ein Robo-Advisor ist eine digitale Plattform, die Anlageberatung und Vermögensverwaltung automatisiert. Es verwendet Algorithmen und künstliche Intelligenz, um Anlagestrategien zu erstellen und Portfolios zu verwalten. Die meisten Robo-Advisors bieten eine breite Palette von Anlageprodukten an, darunter Aktien, ETFs und Fonds.

Zunächst sammelt ein Robo-Advisor Informationen über den Anleger, einschließlich seiner Risikobereitschaft, Investitionsziele und finanziellen Situation. Basierend auf diesen Informationen wird ein Portfolio erstellt, das auf die spezifischen Bedürfnisse des Kunden zugeschnitten ist. Ein weiterer Vorteil von Robo-Advisors ist ihre Fähigkeit zur kontinuierlichen Überwachung des Marktes. Sie passen das Portfolio automatisch an Veränderungen im Markt an und optimieren es für maximale Rendite bei minimalem Risiko. Robo-Advisors sind auch bekannt für ihre Kosteneffizienz im Vergleich zu traditionellen Beratern.

Da die meisten Prozesse automatisiert sind, können sie niedrigere Gebühren berechnen als menschliche Berater. Insgesamt bieten Robo-Advisors eine bequeme und kosteneffektive Möglichkeit für Anleger, ihr Portfolio zu verwalten und ihre Investitionen zu optimieren.

Welcher Robo-Advisor ist der beste?

Es gibt viele verschiedene Robo-Advisor auf dem Markt, und jeder hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Es ist schwer zu sagen, welcher der beste ist, da es davon abhängt, welche Kriterien für Sie am wichtigsten sind. Einige der beliebtesten Robo-Advisor in Deutschland sind Scalable Capital, Ginmon und VisualVest.

Scalable Capital gilt als einer der größten Anbieter in Europa und bietet eine breite Palette von Anlagestrategien an. Ginmon ist ein weiterer großer Anbieter, der sich auf ETFs konzentriert. VisualVest gehört zur Union Investment Gruppe und zeichnet sich durch eine hohe Nutzerfreundlichkeit aus. Wenn Sie Wert auf Nachhaltigkeit legen, könnte Visualvest die beste Wahl für dich sein. Der Anbieter nutzt ausschließlich nachhaltige ETFs und legt großen Wert auf Transparenz.

Ein weiterer wichtiger Faktor bei der Auswahl eines Robo-Advisors ist die Gebührenstruktur. Hier kann es große Unterschiede geben. Cominvest zum Beispiel bietet eine kostenlose Variante an, während andere wie Scalable Capital oder Ginmon je nach Anlagesumme unterschiedliche Gebühren erheben. Letztendlich hängt die Entscheidung für den besten Robo-Advisor von deinen individuellen Bedürfnissen ab. Es lohnt sich daher, verschiedene Anbieter zu vergleichen und ihre Angebote sorgfältig zu prüfen, bevor man sich entscheidet.

Was spricht gegen Robo-Advisor?

Robo-Advisor haben in den letzten Jahren zunehmend an Popularität gewonnen und bieten eine automatisierte Anlagestrategie für Anleger. Trotz der Vorteile gibt es jedoch auch einige Nachteile, die gegen den Einsatz von Robo-Advisors sprechen. Ein großer Nachteil ist, dass Robo-Advisor nicht in der Lage sind, die individuellen Bedürfnisse und Ziele eines jeden Anlegers zu berücksichtigen. Jeder Mensch hat unterschiedliche finanzielle Ziele und Vorstellungen von Risikobereitschaft. Ein Algorithmus kann diese individuellen Faktoren nicht vollständig erfassen.

Ein weiterer Faktor ist das Risiko von technischen Störungen oder Fehlern bei der Programmierung des Algorithmus. Obwohl Robo-Advisor auf komplexe Algorithmen und Datenanalyse setzen, können sie immer noch anfällig für Fehler sein, die sich negativ auf die Anlageergebnisse auswirken können.

Darüber hinaus kann es schwierig sein, bei Bedarf Unterstützung oder Beratung zu erhalten. Da Robo-Advisor vollständig automatisiert sind, gibt es keine Möglichkeit, Fragen direkt an einen menschlichen Berater zu richten. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Robo-Advisor zwar einige Vorteile bieten können, aber auch ihre Grenzen haben. Es ist wichtig, sorgfältig abzuwägen, ob ein Robo-Advisor für die eigenen Anlagebedürfnisse geeignet ist oder ob eine persönlichere Beratung durch einen Finanzberater vorzuziehen ist.

Für wen eignen sich Robo-Advisor?

Robo-Advisor eignen sich für verschiedene Zielgruppen. Generell sind sie besonders für Anleger geeignet, die eine einfache und kostengünstige Möglichkeit suchen, ihr Geld anzulegen. Insbesondere für Personen mit geringem Anlagekapital können Robo-Advisor eine gute Option sein, da sie oft bereits ab geringen Beträgen investieren lassen.

Auch Menschen ohne Erfahrung im Bereich der Geldanlage können von Robo-Advisorn profitieren, da die Entscheidungen automatisch auf Basis von Algorithmen getroffen werden. Darüber hinaus sind Robo-Advisor auch für Anleger interessant, die Wert auf eine breite Diversifikation ihres Portfolios legen. Durch die automatische Verwaltung des Portfolios wird dafür gesorgt, dass das Risiko auf verschiedene Anlageklassen verteilt wird. Auch für beruflich stark eingespannte Personen kann ein Robo-Advisor eine gute Wahl sein.

Die automatische Verwaltung des Portfolios erspart Zeit und Aufwand bei der eigenen Portfolioverwaltung. Allerdings sollte beachtet werden, dass jeder Anleger individuelle Bedürfnisse und Ziele hat. In manchen Fällen kann es daher sinnvoller sein, einen persönlichen Finanzberater zu konsultieren, um eine maßgeschneiderte Lösung zu finden.

Anmerkung: Dieser Artikel stammt aus dem Jahr 2017 und wurde im Mai 2023 komplett überarbeitet

Robo Advisor Scalable: Was lief während des Corona-Crashs schief?

(Visited 8.065 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Artikel

3 Stufen zur Passwortsicherheit bei deinen Finanzen

Passwortsicherheit spielt gerade beim Thema Finanzen eine wichtige Rolle. Viele Deutsche nehmen das aber nach wie vor auf die leichte Schulter. Wie du vorausschauend damit umgehst, erklärt dir der Blogger und Podcaster Dr. Michael „Mitch“ Symalla in seinem Gastartikel.

Weiterlesen —
Artikel

Deutsche sparen wirklich so komisch!

Jedes Jahr gibt es Ende Oktober den Weltspartag. Ursprünglich wurde er 1924 auf dem 1. internationalen Sparkassenkongress ins Leben gerufen. 2016 ist daraus genau so ein Ereignis wie der „Pommes-rot-weiss-Tag“ oder „Kusche-Dich-warm-Tag“ geworden. Trotzdem greifen viele Zeitungen den Weltspartag auf, um über die Deutschen und das Sparen zu berichten. Die Ergebnisse passen perfekt zu meinem Artikel „Sind die Deutschen zu dumm zum schlauen Sparen?“, weil sie eine konkrete Antwort auf die Frage geben.

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.

4 Antworten

  1. Hallo Daniel,

    ich denke, dass die Haupt-Zielgruppe, die deinen Blog verfolgen, eher nicht für Robo Advisors in Fragen kommen. Denn für finanzielle Interessierte lassen sich diese Anlageprodukte basierend auf ETFs locker selber nachbauen. Und das ohne die hohen Kosten. Die 0,75% p.a. von Scalable Capital sind sicherlich im Vergleich zum klassischen Bankberater günstiger, aber wenn ich selber mich etwas einlese bekomme ich das für lau. Und 1-2 ETFs auf MSCI World / EM ist jetzt auch kein Hexenwerk.
    Bisher konnte ich noch keinen wirklichen Mehrwert für mich persönlich rausholen.

    Die Frage wird sein, ob sie bei den „finanziell unbedarften“ Kunden Fuß fassen können. Der Deal mit Siemens beispielsweise ist sicherlich ein sehr guter Schritt in diese Richtung.

  2. Ich habe vor kurzem mal testweise Geld bei Whitebox angelegt. Der Support ist super, antwortet sogar am Wochenende sehr schnell. Man kann dort genau nachvollziehen in was investiert wird, bei mir sind es 16 ETF + Gold + Bargeld. So diversifizieren kann man privat nur schwer, vor allem, weil alle 2 Wochen ein Rebalancing stattfindet, wenn es nötig ist. Aber auf Dauer sind mir wahrscheinlich die Kosten (zwischen 0,75 und 0,95 in meinen Anlageklassen) auch zu hoch.

  3. Habe mehrere Artikel von dir gelesen. Die meisten sind sehr schön geschrieben und mit viel Humor. Danke dafür!

    Ein Hinweis am Rande:
    Die innovativen Großkonzerne haben das Thema kostenoptimale BAV schon länger erkannt. Ist halt öffentlich nicht bekannt.
    BMW bietet seit vielen Jahren !! in der betrieblichen Altersversorge ein meiner Meinung nach geniales Konzept an. Hier wird mit 6 bis 8 ETFs mehr oder weniger Gerd Komers Weltportfolio nachgebildet und die 10 Jahre vor der Rente sukzessive in den Geldmarkt umgeschichtet.

    Ich denke mir ehrlich gesagt oft, dass dort genau das gemacht wird was (hier mal voll pauschal – bitte nicht persönlich nehmen) Ihr Finanzblogger da als Fazit eigentlich immer schreibt.

  4. Hallo Finanzrocker, ich finde auch, dass man sich diese Dinge wie Emanuel sagt auch ohne Probleme selbst zusammenstellen kann. Aber der durchschnittliche Bankkunde tut sich da wohl noch schwer. Daher sind für solche Menschen Robo Advisor vielleicht kein schlechter Weg. Von Savado hatte ich noch nichts gehört, danke.
    Liebe Grüße,
    Miss Money

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Ergebnisse anzeigen...

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book „Vermögen aufbauen“.