Depotrückblick 2015 – Ziele, Erfolge und mehr (Podcast)

In der letzten Podcast-Folge geht es um meinen Depotrückblick 2015. Welche Ziele hatte ich, was habe ich erreicht und was lief nicht so gut. Außerdem stelle ich die Ergebnisse eines 2-ETF-Portfolios im vergangenen Jahr vor. Und ich erzähle, was sich beim Podcast künftig ändern wird.

Mein Depotrückblick 2015

Das vergangene Jahr war ein Jahr vieler Experimente. Einiges habe ich aus Neugier, anderes aus Finanzrocker ausprobiert. Insgesamt habe ich mir einige neue Aktien ins Depot geholt, die fast alle gut performt haben. Nicht gut lief hingegen mein abgeschlossenes Aktien-Übernahmeangebot von Adler Real Estate, was mich einiges an Geld und Gewinnen gekostet hat. Darüber werde ich separat noch einmal berichten. Auch meine Tagesgeldreserve hat etwas gelitten, weshalb ich sie wieder auffüllen muss.

Depotrückblick: Definierte Ziele erreicht

2015 hatte ich meine definierten Ziele schon im Sommer erreicht. Leider kam es dann zu einem kräftigen Rücksetzer und diese Delle musste im vierten Quartal wieder ausgemerzt werden. Hier siehst Du mal den akkumulierten Verlauf meines Portfolios (in schwarz) im Vergleich zu einem MSCI World-ETF (gelb), dem Rentenindex REXP (lila) und dem Verbraucherpreisindex (grau gestrichelt)

Bildschirmfoto 2015-12-30 um 11.43.23
Der Verlauf meines Depots in der Übersicht.

Den Screenshot habe ich mit meiner Portfolio-Software “Portfolio Performance” erstellt, die ich schon einmal ausführlich vorgestellt habe. Diese ist kostenlos und absolut empfehlenswert. Du kannst Dir dort beliebige Benchmarks als Vergleichswerte setzen und sogar viele Jahre zurückgehen und die Performance von damals prüfen.

Ich bin mit meinen Ergebnissen mit einer zeitgewichteten Rendite von knapp über 10 Prozent wirklich zufrieden und habe meine Ziele erreicht. Für das kommende Jahr möchte ich meine Tagesgeldreserve um einiges erhöhen, um flexibler agieren zu können.

Shownotes dieser Depotrückblick-Episode:

Du findest den Podcast auf folgenden Plattformen:

Abonnieren über iTunes (iOS)

Abonnieren über Stitcher (iOS, PC + Android)

Direkt anhören:

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Ich wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr und alles Gute für 2016! Der nächste Artikel kommt am 3.1., der nächste Podcast am 6.1.

(Visited 2.162 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Allgemein

Mein skurrilstes Erlebnis beim Geld und was ich daraus gelernt habe

Christina Kanese hat zur Blogparade aufgerufen und mich gebeten, ebenfalls mitzumachen. Da sage ich natürlich nicht nein. Es ist ein sehr offenes Thema und ich musste einige Zeit darüber nachdenken, was ich unter skurrilen Erlebnissen zum Thema Geld verstehe. Und vor allem: Was ich noch nicht an dieser Stelle geschrieben oder an anderer gesagt habe. Dann ist mir etwas eingefallen. (Visited 904 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Nachhaltige ETFs
Der Finanzwesir rockt

Nachhaltige ETFs: ESG und SRI – Der Finanzwesir rockt 59

Nachhaltige ETFs sind in aller Munde. Viele Anleger wollen das Thema auch bei der Geldanlage in den Fokus stellen. Grundsätzlich ist das auch eine gute Idee, aber was taugen ESG- und SRI-ETFs tatsächlich. Wir haben es uns angeschaut. (Visited 6.457 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

8 Antworten

  1. Frohes neues Jahr in den Norden :-).
    Eine Anmerkung zur Zugänglichkeit deines Podcastes:
    Über den Finanzwesir habe ich euren gemeinsamen Podcast entdeckt und habe auch hierher gefunden.
    Bei deinem Podcast habe ich als nicht IOS/Android Nutzer das Problem, dass ich den Podcast nur im Webplayer hören kann, was für mich nicht so super ist. Ich mag jetzt keine halbe Stunde oder länger vor dem PC sitzen um einen Podcast zu hören.
    Gibt es irgendwie die Möglichkeit sich den Podcast einfach als Datei runterzuladen und auf das jeweilige (mobile) Abspielgerät zu schieben? So ganz ohne App?
    Den “Der Finanzwesir rockt Podcast” habe ich einfach über den RSS-feed bei podcast.de abonniert. Da fügt man einfach die passende Adresszeile des bei gPodder (oder ähnlichen Programmen) ein und los geht’s. Die runtergeladene MP3-Datei kann man dann verschieben/transcoden wie und wohin man will.

    Ansonsten: Weiter so im neuen Jahr. Wünsche dir/euch viele neue Abonnenten 🙂

    1. Hallo Sparmeister,

      vielen Dank für Deinen Hinweis und Dir ebenfalls ein frohes neues Jahr. Bis vor zwei Wochen war ich ebenfalls bei Podcast.de. Leider musste ich meinen Account dort löschen, weil Podcast.de alte Folgen ebenfalls anzeigt. Das wollte ich vermeiden, weil ich mein Intro ausgetauscht habe. Da waren dann teilweise drei (gleiche) alte Folgen gleichzeitig online. Deswegen musste ich es erstmal löschen. Ich bin auf der Suche nach einer Alternative und tausche es dann aus. Ich gebe Dir Bescheid, sobald es wieder läuft.

      Viele Grüße
      Daniel

      1. O.K. ich denke ich schaue hier immer mal wieder vorbei…
        Kennst du schon Podlove (WordPress plugin)? Das wird von vielen Podcaster genutzt, die ich regelmäßig höre.

          1. Danke Daniel,
            es funktioniert jetzt einwandfrei.
            Ich nutze kein Windows/Mac/Android – ich denke da bin ich auch nicht ganz alleine :-).

  2. Hallo Finanzrocker. Danke für den sehr interessanten Podcast. Schade dass du in 2016 podcasttechnisch kürzer treten willst, kann ich aber nachvollziehen. Ich habe in letzten Jahr mein Fernstudium parallel zum Vertriebsjob mit vielen Reisen beendet. Zieh es durch!
    Eine Anmerkung zu deinem Depotpodcast: mir würde es leichter fallen wenn du die prozentualen Werte nennen würdest an statt absolute Werte. Bei 219 Euro hab ich leider keine Vergleichbarkeit.

    Mach weiter so

    M aus M

    1. Hallo Markus,

      vielen Dank für Dein Lob. Das freut mich zu hören. Keine Sorge, es gibt ja trotzdem jede Woche einen Podcast von mir – aber eben im Wechsel mit “Der Finanzwesir rockt”. Und mein Hörbuch produziere ich ja auch noch nebenbei. Dafür habe ich mir jetzt endlich auch Hilfsmittel für ein Mini-Tonstudio gekauft, damit das Geschmatze endlich aufhört 😉

      Mit den prozentualen Werten kann ich es gern künftig so machen. Bei Adidas sind es 29 Prozent Gewinn. Bei Sto knapp 20 Prozent Verlust.

      Viele Grüße
      Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.