Gold kaufen: Sinnvoll oder nicht? – feat. Luis Pazos – Der Finanzwesir rockt 68

Wie sinnvoll ist Gold in der eigenen Asset Allokation? Darüber diskutieren Luis Pazos und Albert Warnecke angeregt in der ersten Folge von “Der Finanzwesir rockt: Duell”. Dabei geht es nicht darum, den anderen vom Gegenteil zu überzeugen, sondern die Vorteile und auch die Nachteile von Edelmetall genauer unter die Lupe zu nehmen.

Dieses Mal: Gold – sinnvoll oder nicht?

Überblick

In Deutschland ist Gold heiß begehrt. Ob nun als Schmuck, Münze oder Barren, das Edelmetall ist hierzulande deutlich begehrter als Aktien. Manch einer vergräbt es im Garten, der nächste mauert es ein und die meisten nutzen ein Schließfach in einer Bank.

Passend zum Thema stand vor kurzem eine News vom World Gold Council (globale Lobbyorganisation der Goldbergbauindustrie) in den Medien, dass sich die Zentralbanken massiv mit Gold eindecken. Damit wollen sie versuchen unabhängiger vom Dollar zu werden und ihre Reserven zu diversifizieren, da sie die im Laufe des Jahres mit zunehmenden geopolitischen und wirtschaftlichen Unsicherheiten rechnen. Der Fokus der Notenbanken liegt demnach darauf in sichere und liquide Vermögenswerte zu investieren.

Jetzt stellt sich die Frage, ob Anleger nicht auch so agieren sollten wie die Notenbanken. Das klären wir im Podcast. Neben den strategischen Punkten (ist Gold ein sinnvolles Investment, hilft es wirklich in der Krise) beantworten wir auch ganz pragmatische Fragen:

  • Wie viel Gramm sind eine Unze?
  • Ist Gold kaufen sinnvoll?
  • Wo kaufe ich mein Gold? Luis rät vom Kauf auf der Autobahnraststätte ab. Gold zum halben Preis klingt erst einmal gut. Aber oft genug bekommt man kein 999er Gold, sondern schick lackierte Baumarktqualität.

Gold-Kaufnebenkosten

  • Wo fällt Mehrwertsteuer an, wo nicht?
  • Wie hoch sind die Lieferkosten?

Gold: Lagerung

  • Zu Hause: Was kostet ein guter Safe samt Einbau?
  • Bank: Was kostet ein Schließfach?

Gold und sein Preis

  • Wie stark schwankt der Preis im Laufe der Jahrzehnte
  • Gold wird in Dollar bepreist. Wie gehe ich mit dem Währungsrisiko um?

Links zum Thema Gold

Präsentiert wird diese Folge von Brunobett

Das Berliner Startup “Bruno” hat hart daran gearbeitet, ein Boxspringbett für den perfekten Schlaf zu entwickeln. Das Resultat ist ein tieferer Schlaf und eine bessere Regeneration. Auf dem Bruno Boxspringbett schläft man nicht nur gut. Es sieht auch sehr gut aus und wurde deshalb 2018 mit dem renommierten German Design Award ausgezeichnet.

Das Brunobett gibt es in drei Optiken durch Variationen der Holz- und Metallfüße. Das Bett ist in vier Farben und drei unterschiedlichen Kopfteilen erhältlich.

Weitere Vorteile: 30 Tage Probeschlafen, 10 Jahre Garantie und kostenlose Lieferung bis ins Schlafzimmer.
Auf www.brunobett.de/finanzwesir erfährst du alles über das Brunobett.

Du findest den Podcast hier:

Folge „Gold kaufen: Sinnvoll oder nicht?“ gleich anhören

Podigee Podcast Player

Mit der Anzeige des Podcast-Players akzeptierst Du die Datenschutzerklärung von Podigee Podcast Player.
Mehr erfahren

Podcast-Player starten

Weitere interessante Podcast-Folgen

Depot absichern mit Richard Dittrich von der Börse Stuttgart – Der Finanzwesir rockt 72

Index oder Einzelaktie: Gerd Kommer vs. Christian W. Röhl – Der Finanzwesir rockt 70

Michael “Curse” Kurth: Wie ordnet ein cooler Musiker seine Finanzen? – Der Finanzwesir rockt 88

(Visited 2.214 times, 1 visits today)

Weitere Artikel

Finanzrocker-Podcast

Kritische Anleger: Interview mit Stefan Erlich (Podcast)

Nach dem ziemlich düsteren letzten Podcast wird die Stimmung in der Folge 53 doch um einiges heller. Diese Woche habe ich Stefan Erlich zu Gast, der vor vier Jahren das Vergleichs- und Testportal „Kritische Anleger“ gegründet hat. Seitdem sind die Besucherzahlen auf 3.500-4.500 Besucher am Tag angewachsen. Mit Stefan spreche ich innerhalb einer Stunde über eine breite Themenpalette: Von Tagesgeld über Crowdfunding und die richtige Bank bis hin zum digitalen Nomadentum ist alles dabei. Herausgekommen ist ein sehr hörenswertes Interview aus

Weiterlesen —
Nachhaltige ETFs
Der Finanzwesir rockt

Arbeitskraft bietet die höchste Rendite – Der Finanzwesir rockt

Heute sprechen der Finanzwesir und der Finanzrocker über ihre eigenen Lebensläufe, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Und sie erklären, wie sie in sich selbst investiert haben, um mehr Lohn zu erhalten. Häufig wird übersehen, dass eine dauerhafte Gehaltserhöhung oder neuerworbenes Wissen die höchste Rendite bietet. In der aktuellen Folge geht es daher um die eigene Arbeitskraft und warum sie die höchste Rendite bietet. (Visited 1.165 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Nachhaltige ETFs
Der Finanzwesir rockt

Genossenschaften – Der Finanzwesir rockt 37

Im Spätsommer 2016 erhielt der Finanzwesir von unserem Hörer Achim eine E-Mail mit der Bitte, ob wir das Thema Genossenschaften doch mal als Folge für unseren Podcast nehmen könnten. Er würde auf dem Tagesgeldkonto keine Zinsen mehr erhalten und möchte wissen, ob Genossenschaftsanteile ein guter Ersatz sind. (Visited 1.291 times, 1 visits today)

Weiterlesen —
Du möchtest Vermögen aufbauen?

Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.

4 Antworten

  1. Viele gute Tresore nach alter Schutzklasse kann man schon für ~ 1000€ bekommen. Sie sind dann nicht nur gleichzeitig Schutz von Edelmetallen für Langfinger, sondern können auch wichtige Dokumente oder teures (z.B. Photoequipment) sichern. Auch vor Feuer. Stichwort C2F oder D1(0) Klasse.

    Das Thema Gold oder Silber wird vermutlich erst dann richtig spannend, wenn der Vorschlag des “Schwundgeldes” mit Negativzinsen auf Einlagen bzw. Bargeld-Entwertung um sich greift. Der Mensch wird dann kreativ und weicht auf Alternativen aus. Da Gold und Silber das in der Historie schon seit tausenden Jahren konnten, bin ich gespannt ob das nicht ein adäquates Tauschmittel wird.

    Gold ist losgelöst davon eine attraktive alternative Asset-Klasse die nicht wirklich mit den Aktienmärkten korreliert, schon allein deshalb ist sie bei mir im Depot vertreten. Man muss nur aufpassen dass man nicht zum Gold-Bug wird und sein ganzes Depot auf Edelmetalle umstellt, weil morgen die Welt untergeht.

    Ich bin wirklich gespannt was diese Folge bringt, spätestens wenn ich morgen in der Bahn sitze wird gelauscht. Danke schonmal vorab!

  2. Ich besitze seit ca. 2002 Gold.
    Die Meisten verstehen Gold nicht. Gold verhält sich absolut unkorreliert zu den Aktien-Börsen. Das ist das einzige Argument für Gold. Krisen-Metall ist es sicher keines! Wenn man die Varianz in den Aktien nicht so sehr mag kann man Gold halten, muss man aber nicht…
    Wenn man die langfristige Performance maximieren möchte, sollte man kein Gold halten und auch nicht besonders viel Cash!

    Wenn ihr das mit dem Portfolio-Visualizer simuliert habt, dann habt ihr vergessen die Draw-Downs anzusehen und die Zeit “under water”. Mit Gold ist der Draw-Down, wie ich beschrieben habe, wegen der Unkorreliertheit zu den Börsen, wesentlich geringer, bei unwesentlich niedrigerer Gesamt-Performance. Dazu kann man einen Goldanteil bis zu max. 20% des Gesamtportfolios halten, bei ca. 50% Aktienanteil.

    Wen die Varianz (die Draw-Downs) im Aktienanteil nicht psychisch belasten und wer die Langzeitperformance maximieren möchte, sollte/muss man kein Gold halten! Gold läuft auch in den Zeiten der Inflation besonders gut, wo Aktien nicht so gut laufen. Auch das ist ein Balancing des Portfoliorisikos. Selbst Ray Dalio von Bridgewater hat in seinem All Weather Portfolio Gold und Rohstoffe enthalten!

    Von Silber halte ich übrigens gar nichts. Silber ist hoch spekulativ und man zahlt auch MWSt.

    Whisky brennen? Viel Erfolg, ich kenne das Geschäft in Schottland mit dem Scotch Whisky. Klar, kann man als Whisky Produzent Geld verdienen, aber man muss den Whisky auch entsprechend lange lagern… und ein wenig Know-How sollte man sich davor auch aneignen 😉
    Das Gleiche gilt für das Gärtnern. Die “Schädlinge” warten schon…

    Ich besitze Ackerland, also die große Krise könnte kommen, aber ich bin überzeugt, dass sie in diesem Ausmaß nicht kommen wird, weil wir Menschen in den letzten 100 Jahren doch ein wenig dazugelernt haben und uns individuell in der Informationsgesellschaft (Internet und soziale Medien) besser organisieren können, selbst wenn der Staat pleite gehen sollte. Dann wird man erstmals bemerken wie wenig wichtig diese gesamte Bürokratie eigentlich ist.

    Gruß Joe

  3. Diese Folge hat mich positiv überrascht, denn so weit sind die beiden Duellanten ja nicht auseinander. Für mich ist Gold – wenn überhaupt – nur Wertaufbewahrungsmittel, da es keinen Ertrag abwirft.
    Sehr gut fand ich die allgemeineren Infos noch zum Goldkauf.
    Diese Duell-Folgen sind auf jeden Fall eine Alternative zum normalen Format. Bin schon auf die nächsten Folgen gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Search in posts
Search in pages

Du möchtest Vermögen aufbauen?
Dann hol Dir alle 2 Wochen Updates, Rabatte und das kostenlose E-Book “Vermögen aufbauen”.